Von Oben: Luftbild des Stammsitzes in Halle. - © Foto: Peter Smiatek
Von Oben: Luftbild des Stammsitzes in Halle. | © Foto: Peter Smiatek

Halle Storck: Hinter den Kulissen des größten Arbeitgebers in Halle

Unser Arbeitsplatz: NW & HK stellen Unternehmen und ihre Mitarbeiter vor

Nicole Donath

Halle. Die Neue Westfälische stellt in einer Serie Unternehmen und ihre Mitarbeiter vor – heute schauen wir hinter die Kulissen von Halles größtem Arbeitgeber, dem Süßwarenhersteller Storck: Über 2.500 Menschen 
sind hier beschäftigt.

Links zum Thema
Alle Folgen im Überblick

Ein einfacher Bonbonkessel, ein Drageekessel und gerade mal drei Mitarbeiter – das war die Werther’sche Zuckerfabrik, als August Storck (genannt Oberwelland) sie 1903 gründete. Längst ist aus dieser kleinen Zuckerfabrik die August Storck KG geworden – einer der zehntgrößten Süßwarenhersteller der Welt, der in vierter Generation durch Axel Oberwelland geleitet wird. Bekannte Storck-Produkte wie nimm2 oder Toffifee, Riesen oder Werther’s Original, Merci, Campino, Dickmann’s oder Knoppers werden heute zum Teil in über 100 Länder weltweit exportiert.

Information

Fakten

  • Im Jahr 1903 gründet August Storck, genannt Oberwelland, die Werther’sche Zuckerwarenfabrik.
  • 1945 entsteht am Haller Paulinenweg die Fabrik im Grünen.
  • Zahl der Beschäftigten insgesamt: 5850.
  • Das Hauptwerk steht in Halle, weitere Werke gibt es in Ohrdruf und Berlin. Die Firmenzentrale der August Storck KG hat ihren Sitz in der Hauptstadt.
  • Leiter des Familienunternehmens ist Axel Oberwelland. Weitere Geschäftsführer: Sascha Gervers, Jan Hendricks, Achim Westerhoff und Michael Zink.
  • Geschätzter Jahresumsatz in 2015: 2,1 Mrd. Euro.

Allein am Standort Halle, in der "Fabrik im Grünen", beschäftigt das Familienunternehmen 2.500 Mitarbeiter und ist damit größter Arbeitgeber der Stadt – die berufliche Vielfalt könnte dabei größer kaum sein: Bei Storck sind Logistiker oder Industriemechaniker, Laboranten oder Bürokaufleute, Konstrukteure oder Elektriker, Ingenieure, Süßwarentechnologen oder Marketingexperten im Einsatz – und noch viele mehr.

"Im Mittelpunkt des Handelns steht immer der Mensch", ist dabei der Leitspruch von Storck. Auch ein Grund, warum Axel Oberwelland bis heute Treuemedaillen an langjährige Storck-Mitarbeiter verleiht. Und das sind dann wieder so Momente, die zwischen all den hoch modernen Anlagen ein bisschen an die Anfänge erinnern. Denn eines ist Storck auch als Süßwarenriese geblieben: ein Familienunternehmen mit Traditionen.

Auf unserer interaktiven Grafik finden Sie Informationen zu den einzelnen Arbeitsplätzen im Haller Betrieb von Storck:


Copyright © Neue Westfälische 2017
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken
realisiert durch evolver group