Das rote Bändchen im Lauf zeigt Sven Vollmer (l.), Dieter Nagel und Markus Krogmeier an, dass die Waffe nicht geladen ist. Nagel schießt mit Auflage. - © FOTO: SIGURD GRINGEL
Das rote Bändchen im Lauf zeigt Sven Vollmer (l.), Dieter Nagel und Markus Krogmeier an, dass die Waffe nicht geladen ist. Nagel schießt mit Auflage. | © FOTO: SIGURD GRINGEL

SCHLOSS HOLTE-STUKENBROCK Stadtmeisterschaft im Schießen

Sportschützen der St. Johannes Schützenbruderschaft laden ein

Schloß Holte-Stukenbrock. Die Stadtmeisterschaften im Schießen erhalten in diesem Jahr einen leicht geänderten Modus. Die Veranstalter, die Sportschützen der St.-Johannes-Schützenbruderschaft, trennen die Teilnehmer klar in Aktive und Passive. Im vergangenen Jahr habe es Verstimmungen gegeben, weil aktive Sportschützen auch in Hobbyteams mitschossen und den Wettbewerb verzerrten, sagt Sven Vollmer.

"Wir sind etwas blauäugig an die Sache heran gegangen." Auch 2012 richten die St.-Johannes-Sportschützen den Wettbewerb aus, weil der Schießstand seinen 20. Geburtstag feiert. Interesse haben aber auch die Sportschützen aus Liemke und Stukenbrock-Senne bekundet.

Aktive und Passive getrennt

Diesmal schießen die Aktiven in fünf Klassen: Schüler (ab 12 Jahre), Jugend (16 bis 21 Jahre), Schützen (22 bis 44 Jahre), Alter (ab 45 Jahre) und eine Damenklasse (ab 22 Jahre). Daneben gibt es eine Passivklasse, getrennt nach Herren und Damen.
Die Aktiven schießen freistehend mit einem 4,5 Kilogramm schweren Luftgewehr, Kaliber 4,5 Millimeter Diabolo. In der Alters- und Passivklasse wird aufgelegt. Den ganzen Wettkampf betreuen erfahrene Jugendschieß- und Schießleiter.

Pro Person ist eine Startgebühr von drei Euro fällig, ein Team besteht aus vier Schützen. "Hobbymannschaften sind willkommen", sagt Schießmeister Markus Krogmeier. Während der offiziellen Trainingszeiten - montags ab 18.30 Uhr - kann am Schießstand geprobt werden.

Die Stadtmeisterschaft findet an drei statt vormals fünf Tagen von Freitag, 6. Juli, bis Sonntag, 8. Juli, statt. Die Zeiten: Freitag (18 bis 22 Uhr), Samstag (14 bis 22 Uhr), Sonntag 10 bis 12 Uhr). Die Siegerehrung ist für Sonntag, 14.30 Uhr, vorgesehen.
Anmeldungen nehmen bis zum 1. Juli Markus Krogmeier, Tel. (0 52 07) 92 02 17 und Dieter Nagel, Tel. (0 52 07) 82 79 entgegen. Auf der Webseite der Schützenbruderschaft gibt unter der Rubrik Stadtmeisterschaft weitere Informationen zur Online-Anmeldung, den Modalitäten und der Einverständniserklärung der Eltern.

Copyright © Neue Westfälische 2016
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group