Am Donnerstag heißen Roland Schroth, Tracy Landmann, Lydia Lüke und Ulrike Grothaus (v. l.) ihre Kunden an der Bokelfenner Straße zu einem kleinen Adventsmarkt willkommen. - © FOTO: BIRGIT GUHLKE
Am Donnerstag heißen Roland Schroth, Tracy Landmann, Lydia Lüke und Ulrike Grothaus (v. l.) ihre Kunden an der Bokelfenner Straße zu einem kleinen Adventsmarkt willkommen. | © FOTO: BIRGIT GUHLKE

Schloß Holte-Stukenbrock Erster Christkindl für den guten Zweck

Bokelfenner Geschäftsleute feiern Advent

Schloß Holte-Stukenbrock (big). An der Bokelfenner Straße beginnt der Adventszauber in dieser Woche: Die Geschäftsleute von der Bokelfenner Straße 9-11 planen eine kleine Danke-schön-Aktion für ihre Kunden und weitere Besucher, die am Donnerstag und Freitag im Innenhof des Gebäudekomplexes stattfinden wird. Und mit dem Christkindl zu tun hat.

Den ersten "Bokelfenner Christkindl" veranstalten Lydia und Wilfried Lüke, Markus und Tracy Landmann, Roland Schroth, Andreas Kronsbein und Ulrike Grothaus. Die Geschäftsleute steuern allesamt etwas zu dem zweitägigen Markt im Innenhof bei, die Kunden sollen sich in einem Zelt bei Glühwein, heißem Whiskey (nach irischem Rezept), westfälischer Kartoffelsuppe, Bratwurst oder Irish Stew auf die Vorweihnachtszeit einstimmen können.

Anzeige

In den vergangenen Jahren hatte Roland Schroth den Innenhof schon mehrfach für kleine Aktionen für seine Kunden genutzt, in diesem machen die Kollegen aus den anderen Geschäften gemeinsame Sache. Und das alles für den guten Zweck. Im Vorfeld haben sie an ihre Kunden bereits Gutscheine für ein Heißgetränk verteilt, der Erlös aus dem Verkauf von Essen, Getränken, selbstgemachter Seife und Marmelade aber soll dem Projekt "Fruchtalarm" bei der Von-Laer-Stiftung in Bielefeld gespendet werden. Jeden Dienstag werden auf der onkologischen Station der Kinderklinik Bethel Fruchtcocktails ausgeschenkt. Nicht allein wegen der Vitamine, erklärt Roland Schroth, "auch wegen dem sensibilisierenden Effekt für die Geschmacks- und Geruchsnerven", die in Folge der Krebstherapien schnell angegriffen sein können.

Als "Gegenveranstaltung" zum Stukenbrocker Weihnachtsmarkt wollen die Einzelhändler und Geschäftsleute ihr Angebot nicht verstanden wissen, "es soll eher eine Bereicherung sein", sagt Lydia Lüke. Los geht es am Donnerstag, 29. November, und Freitag, 30. November, jeweils um 17 Uhr.

Fackeln, Leuchten und Adventsschmuck weisen den Weg in den Innenhof. T-Rooms hat geöffnet, das Blumenstudio ebenfalls. Rolf Bartholomäus spielt am Klavier, eine Hobby-Malerin stellt ihre Werke aus – und am Freitag kommt das Christkind. Ende abends – "das ist offen".

Anzeige
Anzeige
Anzeige


realisiert durch evolver group