Christian Bartl (l.) hat das Logo entworfen. Schulleiterin Irmgard Heimbrodt und Dirk Pfeiffer von der Sparkasse freut’s.
Christian Bartl (l.) hat das Logo entworfen. Schulleiterin Irmgard Heimbrodt und Dirk Pfeiffer von der Sparkasse freut’s.

SCHLOß HOLTE-STUKENBROCK Rock ’n’ Roll Superschüler

Pollhanskinder präsentieren Logo und T-Shirts

Schloß Holte-Stukenbrock (get). Stampf - Stampf - Klatsch, Stampf - Stampf - Klatsch. Das ist der unverkennbare Beat des "Queen"-Klassikers "We Will Rock You", den die Kinder der Pollhansschule zur Eröffnung ihres Schulfestes mit umgeschriebenen Text aufführen. Und kaum ein Lied würde besser passen, denn das Thema lautet: Die Pollhansschule rockt!

Drei Tage lang hatten sich die Schüler in Rahmen einer Projektwoche auf das Fest und ihren großen Auftritt vorbereitet (die NW berichtete).

Ein bisschen mulmig wird manchen von ihnen aber schon, da sie die zum Bersten gefüllte Aula sehen, auf deren Bühne sie das eingeübte präsentieren sollen. "Bei den Proben hat es echt Spaß gemacht. Aber jetzt habe ich schon ein bisschen Schiss!" Mit diesen Worten gibt die elfjährige Kim Lara Kaminski unumwunden ihrem Lampenfieber Ausdruck. Aber die Kinder präsentieren sich tadellos, was von Eltern, Lehrern, Freunden und Verwandten mit viel Wohlwollen und großem Applaus gewürdigt wird. Im Anschluss an die Aufführungen wird das Fest mit Hotdogs und von den Eltern gebackenem Kuchen weitergefeiert. Dabei besteht für alle die Möglichkeit, sich ausgiebig umzugucken und auch die während der Projektwoche entstandenen Kunstwerke zu bewundern, die in der Schule ausgestellt sind.

Besonders auffällig ist, dass viele der Kinder in einheitlichen, ultramarinblauen T-Shirts auf und vor der Bühne unterwegs sind. Das liegt daran, dass anlässlich des Schulfestes die neuen Schul-T-Shirts mit dem ebenso neuen Schullogo präsentiert werden. "Vor einem Jahr waren wir bei einer Qualitätsanalyse der Ansicht, dass ein Logo und T-Shirts den Wiedererkennungswert und die Identifikation mit der Pollhansschule steigern würden", sagt Schulleiterin Irmgard Heimbrodt.

Christian Bartl, Vater von Pollhansschülern und Kassenwart des Fördervereins, ist von Beruf Grafiker und nahm sich der Logogestaltung an. Nach diversen Vorschlägen, von kindlich-verspielt bis seriös, hat letztlich der elegant und schlicht gehaltene, hellblaue Schriftzug "Pollhansschule" mit einer stilisierten Version des Wellenartigen SHS-Logos unterhalb des zweiten Wortteils durchgesetzt. "Wir sind damit sehr zufrieden und danken Christian Bartl dafür, dass er so viel Geduld mit uns hatte", sagt Heimbrodt.

Copyright © Neue Westfälische 2016
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group