Schloß Holte-Stukenbrock St.-Johannes-Blasorchester bedankt sich mit Sommerfest bei den Mitgliedern

Tag der offenen Tür: Im Garten von Vinzenz Jürgens gibt's argentinische Grillkunst zu flotter Musik

Karin Prignitz

Schloß Holte-Stukenbrock. Beim Sommerfest im vergangenen Jahr ist der neue Probenraum des St.-Johannes-Blasorchesters Stukenbrock eingeweiht worden. Auch diesmal haben Besucher am Tag der offenen Tür die Möglichkeit genutzt, sich dort umzuschauen und alle Instrumente, die im Orchester vertreten sind, auszuprobieren. „Das Fest ist vor allem ein Dankeschön für die Unterstützung der passiven Mitglieder“, betont Pressesprecherin Kathrin Grauthoff. Das Gros der derzeit 35 Aktiven spielt im Garten von Orchestermitglied Vinzenz Jürgens. Auf seinem Grundstück ist in einer alten Scheune der Probenraum untergebracht. „Wir möchten den Tag nutzen“, sagt Kathrin Grauthoff, „um Kinder, Jugendliche, aber auch junggebliebene Erwachsene für die Musik zu begeistern“. Immer wieder werden deshalb Auszüge aus dem Repertoire präsentiert. Von klassischer Blasmusik über Musik aus Film und Fernsehen bis hin zu Rock- und Popstücken ist alles dabei. Selbst vom einsetzenden Fisselregen lassen sich die Instrumentalisten nicht beirren. Während die Besucher gut geschützt die reichhaltige Büfettauswahl genießen, dirigiert Zbigniew, auch genannt „Jack“, Watorowski seine Musiker. Schon früh wird der Familientag vom Duft begleitet, der vom argentinischen Grill herüberweht. Schweinenacken braten dort und entpuppen sich als wahrer Gaumengenuss. Eine Vielzahl selbsthergestellter Salate und später Kaffee und Kuchen runden das kulinarische Angebot ab. Für die Kinder gibt es eine Hüpfburg und ein Torwandschießen. Zwischendurch beantworten die aktiven Musiker die Fragen interessierter Gäste. Und sie stellen klar: „Niemand, der beim Orchester mitspielen möchte, muss sich gleich ein Instrument anschaffen.“ Sie werden, soweit vorhanden, vom Verein zur Verfügung gestellt. Das Vororchester probt montags von 17.30 bis 18.45 Uhr, das Hauptorchester donnerstags von 19.30 bis 21.30 Uhr im Probenraum an der Scheipshofer Straße 7.

realisiert durch evolver group