Streusalz für eine Woche Dauerglätte: Andreas Elbracht vom Bauhof Schloß Holte-Stukenbrock vor einem Berg des Schmelzmittels. Die rote Markierung an der Wand zeigt es an - derzeit lagern hier 65 Tonnen. - © Benedikt Schülter
Streusalz für eine Woche Dauerglätte: Andreas Elbracht vom Bauhof Schloß Holte-Stukenbrock vor einem Berg des Schmelzmittels. Die rote Markierung an der Wand zeigt es an - derzeit lagern hier 65 Tonnen. | © Benedikt Schülter

Schloß Holte-Stukenbrock Wie Schloß Holte-Stukenbrocks Bauhof sich auf den Winter vorbereitet

Astronomischer Winteranfang ist erst am 21. Dezember. Doch Glätte und Schnee halten sich in der Regel nicht an Stichtage

Schloß Holte-Stukenbrock. Alle Jahre wieder, wenn die Temperaturen fallen, kann es auf den Straßen rutschig werden - Schnee und Eis für Chaos sorgen. Dagegen zeigen sich die Mitarbeiter des Bauhofs gewappnet. Andreas Elbracht ist davon überzeugt, dass seine Mitarbeiter für einen Wintereinbruch gut gerüstet sind. Der 52-Jährige ist der Leiter des Betriebs und hat schon einige harte Winter erlebt. Zwischen 2012 und 2013 mussten seine Mitarbeiter 35-mal ausrücken um die Straßen wieder freizumachen. In der vergangenen Saison brauchten sie dagegen nur elfmal gegen die Glätte vorzugehen. In diesem Jahr scheint es momentan nicht anders zu laufen. "Wir kriegen morgens und abends die Vorhersagen eines Wetterdienstes für den kommenden Tag geliefert und dann entscheiden wir, ob sich meine Mitarbeiter bereit halten müssen oder nicht", sagt der Bauhofleiter...

realisiert durch evolver group