Pfeiffer mit drei "f": Heinz Rühmann verkörpert in der Komödie "Feuerzangenbowle" einen Schriftsteller, der stets privat unterrichtet wurde und sich nach Streichen in einer echten Schule sehnt. - © Privat
Pfeiffer mit drei "f": Heinz Rühmann verkörpert in der Komödie "Feuerzangenbowle" einen Schriftsteller, der stets privat unterrichtet wurde und sich nach Streichen in einer echten Schule sehnt. | © Privat

Schloß Holte-Stukenbrock Kinoverein zeigt Filme vom Klassiker bis zum Remake

Rhythmus-Filmtheater: Sechs Filme zeigt der Kinoverein im Dezember in der Aula der Realschule

Sigurd Gringel

Schloß Holte-Stukenbrock. Es gibt Filme, die traditionell zum Jahreswechsel geschaut werden. Die Feuerzangenbowle mit Heinz Rühmann ist so einer. Der ehrenamtliche Kinoverein "Rhythmus-Filmtheater" zeigt die mittlerweile mehr als 70 Jahre alte Komödie in einer Sondervorstellung am Mittwoch, 28. Dezember, ab 19.50 Uhr in der Realschulaula und bittet für diese Vorstellung um Anmeldung unter info@rhythmusfilm.de. Weitere Filme im Dezember: Der Landarzt von Chaussy Seit mehr als 30 Jahren kümmert sich der Landarzt Jean-Pierre Werner um seine Patienten in seinem beschaulichen Dörfchen. Er ist quasi ein Mädchen für alles und ein gern gesehener Ratgeber. Kein Wunder, dass er nicht nur sehr beliebt ist, sondern auch eine hohe Anerkennung in der Gemeinschaft genießt. Eines Tages erkrankt er jedoch selbst schwer und muss für seine Praxis eine Vertretung organisieren. Als die attraktive Nathalie Delezia als Option auftaucht, gibt sich Jean-Pierre anfangs noch skeptisch. Vorstellungen: Freitag, 2. Dezember (19.50 Uhr), Sonntag, 4. Dezember (18.50 Uhr) und Dienstag, 6. Dezember, (19.50 Uhr) in der Aula der Realschule. Findet Dorie Sechs Monate nach den Ereignissen aus "Findet Nemo" hat es sich auch Doktorfisch-Dame Dorie im Korallenriff eingerichtet. Leider leidet sie noch immer an ihrem Kurzzeitgedächtnis. Eines Tages will sie wissen, was aus ihrer Familie geworden ist. Sie macht sich mit Nemo und dessen Papa Marlin auf den Weg. Vorstellungen: Samstag, 3. Dezember (14.50 und 17.50 Uhr) und Sonntag, 4. Dezember (14.50 Uhr) in der Aula der Realschule. Die glorreichen Sieben Zu Zeiten des Wilden Westen befindet sich die kleine Stadt Rose Creek unter der Kontrolle von Bartholomew Bogue. Um sich vor dem Geschäftsmann und seiner Übermacht zu wehren, begeben sich die Einwohner auf die Suche nach Hilfe. In dem gerissenen Sam Chisolm finden sie einen Verbündeten. Der Outlaw heuert sechs weitere Kopfgeldjäger an. Die Neuauflage des Westernklassikers ist mit hochkarätigen Schauspielern besetzt. Vorstellungen: Freitag, 9. Dezember (19.50 Uhr), Sonntag, 11. Dezember (18.50 Uhr) und Dienstag, 13. Dezember, (19.50 Uhr) in der Aula der Realschule. The Light Between Oceans Der erste Weltkrieg erschütterte gerade die Erde und hinterließ auch in den entferntesten Gegenden wie Australien seine Furchen. Hier leben Tom Sherbourne und seine Frau Isabel in einem beschaulichen Häuschen an der West-Küste. Leuchtturmwärter Tom findet eines Tages ein Baby in einem Boot. Das Ehepaar nimmt es auf. Jahre später taucht Hannah auf und erkennt in dem Kind ihre verschollene Tochter. Vorstellungen: Freitag, 16. Dezember (19.50 Uhr), Sonntag, 18. Dezember (18.50 Uhr) und Dienstag, 20. Dezember, (19.50 Uhr) in der Aula der Realschule. Tschick Maik ist 14 Jahre alt und lebt als Außenseiter. Seine Mutter leidet an Alkoholsucht und sein Vater ist fast nie da. Das Leben in der Plattenbausiedlung von Ost-Berlin könnte besser verlaufen. Als die Sommerferien bevorstehen, drohen sich diese als Fest der Einsamkeit zu entpuppen. Allerdings nimmt der neue Mitschüler Andrej Tschichatschow, der von allen Tschick genannt wird, Maiks Schicksal in die Hand. Vorstellungen: Freitag, 23. Dezember (19.50 Uhr), Sonntag, 25. Dezember (18.50 Uhr) und Dienstag, 27. Dezember, (19.50 Uhr) in der Aula der Realschule.

realisiert durch evolver group