Wärmendes: Mit einer "Heißen Marille", die es am Stand der Handballabteilung des FC gibt, stoßen Andreas und Michaela Sudermann, Detlev und Barbara Moosdorf sowie Mechthild Steinhöfer (v. l.) an. - © Karin Prignitz
Wärmendes: Mit einer "Heißen Marille", die es am Stand der Handballabteilung des FC gibt, stoßen Andreas und Michaela Sudermann, Detlev und Barbara Moosdorf sowie Mechthild Steinhöfer (v. l.) an. | © Karin Prignitz

Schloß Holte-Stukenbrock Neue Attraktion auf dem Weihnachtsmarkt in Stukenbrock

Das zauberhafte Hüttendorf am Fuße der St.-Johannes-Kirche zieht viele Besucher an

Schloß Holte-Stukenbrock. Menschen aus Stukenbrock, Menschen aus der gesamten Stadt, aber auch aus den Nachbargemeinden tummelten sich am Samstag und Sonntag im gemütlichen Hüttendorf des Stukenbrocker Weihnachtsmarktes. Die Organisatoren der Ortsgemeinschaft hatten ein Programm aus Gemütlichkeit, Tradition und Attraktion gestrickt, das den Geschmack der vielen Besucher traf. Hauptattraktion war das erstmals angebotene Eisstockschießen. Christian Nagel war auf dem Heumarkt in Köln auf das nun wohl neue Markenzeichen des Stukenbrocker Weihnachtsmarktes aufmerksam geworden. Seine Mitstreiter und die Mitwirkenden konnte er schnell von der Idee überzeugen. Das Publikum offensichtlich auch. Die von Tannen umsäumte, zwölf Meter lange Kunststoffbahn war beinahe durchgängig belebt. "Wie Golfen, nur ohne Schläger", so beschrieb der neunjährige Max seinen ersten Eindruck...

realisiert durch evolver group