An der Losbude: Laura (l.) und Silas (r.) hoffen darauf, dass Jana einen Treffer landet. Am Ende gibt es nur einen Trostpreis, der aber erstaunlicherweise besser ankommt als ein großer Teddybär. - © Sarah Jonek
An der Losbude: Laura (l.) und Silas (r.) hoffen darauf, dass Jana einen Treffer landet. Am Ende gibt es nur einen Trostpreis, der aber erstaunlicherweise besser ankommt als ein großer Teddybär. | © Sarah Jonek

Schloß Holte-Stukenbrock Pollhans: Wie Kinder das Volksfest erleben

Mit der ganzen Familie einen Nachmittag lang auf dem Pollhansmarkt

Schloß Holte-Stukenbrock. Pollhans ist ein Familienfest. Das hat Jürgen Gärtner, der den inoffiziellen Titel "Pollhans-Bürgermeister" führt, bei der Begrüßung der Schausteller gesagt. Hat er Recht? Wir machen den Test und gehen mit Besuchern über Pollhans, die das am besten beurteilen können: Kinder. Als Tester konnten wir die Geschwister Jana (7), Laura, (5) und Silas (3) gewinnen. Viel Überredung bedurfte es nicht, nur die Eltern waren skeptisch, was sie bei diesem Experiment wohl erwartet. Die Vorgabe: Die Kinder sind diesmal der Boss. Sie entscheiden, wo es hingeht, an welcher Bude genascht wird und wie lange sie auf der Kirmes bleiben. Den Eltern bleibt aber ein Vetorecht. Die Vorbereitung Zunächst die Kleiderfrage. Zu viel Gepäck kann leicht den Spaß verderben. Also ein Blick zum Himmel - bewölkt - und auf die Wetter-App. Für Samstag sind 13 Grad angesagt. Mittags regnet es...

realisiert durch evolver group