Bei den Schulkinowochen im Rhythmus-Filmtheater wird unter anderem der Film "Almanya - Willkommen in Deutschland" gezeigt. - © Gunter Held
Bei den Schulkinowochen im Rhythmus-Filmtheater wird unter anderem der Film "Almanya - Willkommen in Deutschland" gezeigt. | © Gunter Held

Schloß Holte-Stukenbrock Rhythmus-Filmtheater ist erstmals beim Schulkino dabei

Schüler können sich Filme günstiger ansehen. Fünf verschiedene Streifen stehen zur Auswahl

Johannes Hülstrung

Schloß Holte-Stukenbrock. Die zweiwöchigen Schulkinowochen starten in Nordrhein-Westfalen am 21. Januar. Im Kreis Gütersloh beteiligen sich das Bambikino, das Cinestar (beide in Gütersloh) und erstmals das Rhythmus-Filmtheater in Schloß Holte-Stukenbrock, das die Filme wie gewohnt in der Aula der Realschule zeigt. Letzteres macht jedoch nur vom 21. bis zum 27. Januar mit. "In der zweiten Woche können wir die Aula nicht nutzen, da Zeugnisausgabe ist", sagt Frank Röllke, Vorsitzender des Kinovereins. Auch wäre der Zeitaufwand sonst zu groß. Dennoch freut er sich sehr über das für sein Kino neue Projekt. "Durch die Digitalisierung im vergangenen Jahr konnten wir nun erstmals mitmachen und haben diese Chance gleich genutzt", sagt Röllke. An jedem der fünf Tage ist jeweils ab 9 Uhr ein anderer Film zu sehen: am Donnerstag "The Imitation Game - Ein streng geheimes Leben", am Freitag "Drachenläufer", am Montag "Auf dem Weg zur Schule", am Dienstag "Almanya - Willkommen in Deutschland" und am Mittwoch "Malala - Ihr Recht auf Bildung". Auch ein Film mit Oscar-Auszeichnung läuft im Rhythmus-Filmtheater Die Auswahl hat der Kinoverein gemeinsam mit Lehrern der örtlichen Schulen vorgenommen. "The Imitation Game" hat Röllke schon selbst gesehen und empfiehlt den Oscar-prämierten Film: "Den muss man gesehen haben. Es geht nicht nur um Mathematik, auch viele sozialkritische Aspekte wie Homosexualität werden behandelt." Bei der Mitgliederversammlung am Montagabend ist Röllke wie auch die beiden anderen Vorstandsmitglieder Reiner Rösch-Lamberts und Mark-Hermann Biesemann einstimmig wiedergewählt worden. Neben der Personalie wurden anstehende Sonderveranstaltungen besprochen, etwa die Aufführung von "Paderborn - Die wilden Jahre", der Fortsetzung des im vergangenen Jahr gezeigten Dokumentarfilms. Pro Vorstellung bei den Schulkinowochen zahlen Schüler 3,50 Euro. Begleitpersonen haben freien Eintritt. Bei einem Filmkritik-Wettbewerb können Teilnehmer einen ganztägigen Trickfilm-Workshop für die Klasse oder den Besuch eines Filmschaffenden inklusive eines kostenlosen Kinobesuchs für die Klasse gewinnen. Anmeldungen sind noch möglich unter www.schulkinowochen.nrw.de

realisiert durch evolver group