Modenschau: Die Abiturienten zeigen ihre besten Verkleidungen, die sie zur Mottowoche angezogen hatten. Fotos: Kristoffer Fillies - © Kristoffer Fillies
Modenschau: Die Abiturienten zeigen ihre besten Verkleidungen, die sie zur Mottowoche angezogen hatten. Fotos: Kristoffer Fillies | © Kristoffer Fillies

Schloß Holte-Stukenbrock Rollentausch der Abiturienten - und das im Goldregen

Abitain: Die „Abivengers“ sammeln mit einer Show Geld für ihre Abschlussfeier. Gesang, Tanz und Witz füllen das Programm. Die Nachfolger schauen sich schon etwas ab

Kristoffer Fillies

Schloß Holte-Stukenbrock. Wenn die Generalprobe schief geht, dann muss der Auftritt gut werden – so heißt es bei Bühnenleuten. 40 Abiturienten des Gymnasiums zeigten den wahren Gehalt dieses Spruches jetzt während des Abi-Events „Abitain“. Mit dem eineinhalbstündigen Bühnenprogramm zogen sie 420 Zuschauer in die Aula des Gymnasiums. Auf der Bühne standen auch Lehrer. „Dreimal haben wir geprobt, und die Generalprobe lief nicht so gut“, sagte Tim Aßbrock, der das Abitain (Zusammensetzung aus „Abitur“ und „Entertainment“) mit einem Team organisiert hatte und den Abend gemeinsam mit Leon Siek moderierte. 40 der 114 Abiturienten hätten sich zu Aufführungen bereit erklärt. „Da hätten auch gerne mehr mitmachen können.“ Dem Spaß für’s Publikum tat es keinen Abbruch. Mehrere Sketche erfreuten die Zuschauer, Videos zeigten Interviews mit Lehrer, und Daniela Dumler überzeugte mit dem Stück „The Climb“ von Miley Cyrus als Sängerin. Viel zu lachen hatte das Publikum beim Tanzduell. Neun Mädels, verkleidet mit weißen Hemden und bunten Krawatten, tanzten burschikos, während die sieben Jungs in ihrem Tutu beim Balletttanz eine gute Figur machten. Am Ende der Showeinlage stellten sie sich auf der Bühne zusammen auf, über ihren Köpfen regnete es goldenes Konfetti. Superman ist auch dabei Während einer Modenschau zeigten alle Teilnehmer ihre besten Verkleidungen aus der Mottowoche. Da das diesjährige Abi-Motto „ABIvengers – wahre Helden wissen, wann sie gehen müssen“ lautet, sah man auch ein Superman-Kostüm. Den Abschluss des Abends lieferte die Lehrerband, die aus Christian Schwarz (Gesang, E-Gitarre), Martin Schröder (E-Gitarre), Oliver Westkämper (E-Bass), Stefan Lienekampf (E-Gitarre) und Martin Reininghaus (Schlagzeug) besteht. Als Gastmusiker spielte Lehrer Stefan Rohlfing am Saxophon mit. „Ich finde sehr cool, dass sie moderne Songs spielen, zum Beispiel auch das Lied ’Devil’s Dance Floor’ der irischen Band Flogging Molly“, sagte Abiturient Lukas Jordan, der im Publikum saß. Schon Moderator Tim Aßbrock hatte die Band als „Top-Act“ und „Highlight des Abends“ angekündigt. Musikalisch konnten sie durchaus überzeugen. „Es ist schade, dass viele Zuschauer schon vor Ende der letzten Lieder gingen“, sagte Lukas Jordan. Zum Abitain kamen neben Verwandten auch viele Schüler der unteren Jahrgangsstufen. Nicholas Halstrick macht nächstes Jahr sein Abitur, auch sein Jahrgang möchte einen Abitain organisieren. „Das Tanzduell war eine witzige Idee, so etwas könnten wir ja vielleicht übernehmen.“ Durch Spenden der Zuschauer sind 1.500 Euro zusammengekommen. „Das verwenden wir für unseren Abiball am 7. Juli“, sagte Tim Aßbrock.

realisiert durch evolver group