Am Maltisch: Marco Fuhrmann mit seinen Kindern Moritz (l.) und Mona, daneben Mathilda (7) und Josefine (6). - © Renate Ibeler
Am Maltisch: Marco Fuhrmann mit seinen Kindern Moritz (l.) und Mona, daneben Mathilda (7) und Josefine (6). | © Renate Ibeler

Schloß Holte-Stukenbrock Randale spielt im Bürgerpark SHS

Kinderfest: Die Bielefelder Rockband entpuppt sich als Besuchermagnet. Wer den Besuch von acht Stationen mit einer Stempellaufkarte beweisen kann, bekommt was extra.

Renate Ibeler

Schloß Holte-Stukenbrock. Wenn Sänger Jochen Vahle von der Kinderrockband „Randale“ einen Fahrradlenker vor die Brust bindet und als symbolischer Vorwegfahrer zur Polonäse einlädt, dann machen alle mit. Zahlreiche Kinder haben am Sonntagnachmittag den Auftritt der beliebten Kinderrocker beim Kinderfest im Bürgerpark genossen. Nicht nur die Kinder. Auch die Erwachsenen haben mitgerockt. Tausende Besucher haben die Veranstaltung bei bestem Hochsommerwetter genossen, der Absatz von erfrischendem Eis oder kühlen Getränken lief bestens. Die Organisatoren des Festes hatten ein unterhaltsames und buntes Programm zusammengestellt. Beachtliche Töne Los ging es mit der stimmungsvollen Showeinlage der Cheerleader der TG Sende nach der Eröffnung durch Bürgermeister Hubert Erichlandwehr. Am Eingang des Bürgerparks machten viele Kinder mit ihren Eltern am Stand des Städtischen Blasorchesters Halt, um einmal probeweise in eine Trompete zu blasen. Beim Versuch der achtjährigen Chiara kamen schon beachtliche laute Töne zustande. „Macht Spaß“, befand die Schülerin. Am Maltisch der „Falken“ aus Gütersloh mit den Betreuern Thore Holtmann und Jakub Gurung konnten die Kinder Vorlagen ausmalen. Das Einhorn war besonders gefragt. Großen Andrang gab es bei allen Spielangeboten. Zum Beispiel beim Fußballparcours. „Das Interesse ist groß“, sagte Betreuerin Karin Brüggemeier vom SCW Liemke. Grund sei die diesjährige Fußball-Weltmeisterschaft. Rummel um Raubvogel Am Infostand der Stadt konnten sich die Kinder Laufkarten für die verschiedenen Stationen wie Glücksrad, Glitzertatoos, Magnet-Angeln, Gesichtsmasken basteln, Torwandschießen oder Krankenwagen und Erste-Hilfe-Übungen abholen. Wer acht Stempel vorweisen und damit den Besuch der acht Stationen beweisen konnte, bekam ein kleines Geschenk. Ein echter Wüstenbussard am Stand des Hegerings Schloß Holte zwischen Tierpräparaten wie Rehkitz oder Dachs erwies sich als kleine Sensation. Dem Raubvogel machte der Rummel nichts aus. Im Gegenteil. Er schien den Trubel voll zu genießen. Rund um das Thema Genießen gab es ebenfalls jede Menge Stationen. Nicht nur das kühle Eis war begehrt, auch am Liemker Reibekuchenstand mussten die Besucher anstehen. Bratwurst, Pommes und Burger wurden natürlich auch angeboten. Das üppige Kuchenbuffet war zur Kaffeezeit der große Renner. Auf der Bühne begeisterten nicht nur die Rocker der Bielefelder Band „Randale“. Auch die Akrobatik-Gruppe des FC Stukenbrock erntete viel Applaus für ihren Auftritt. Ebenfalls die Tänzer des Jazzdance des FC Stukenbrock. Den gelungenen musikalischen Abschluss zum Ende des Kinderfestes gestaltete das Jugendblasorchester.

realisiert durch evolver group