Der Zwerg in Front: Bei der Polonaise durch das Sender Pfarrheim gibt Vikar Christian Albert den Weg vor. Ihm folgen Schneewittchen Barbara Steinmann und so einige Jecken. - © Patrick Herrmann
Der Zwerg in Front: Bei der Polonaise durch das Sender Pfarrheim gibt Vikar Christian Albert den Weg vor. Ihm folgen Schneewittchen Barbara Steinmann und so einige Jecken. | © Patrick Herrmann

Schloß Holte-Stukenbrock Beim Sender Karneval steppt der Zwerg

Pfarrkarneval: Schneewittchen und die sieben Zwerge feiern Karneval in Sende. Auch einige Schlagerstars haben Gastauftritte. Die Party ist gut besucht

Patrick Herrmann

Schloß Holte-Stukenbrock. Was geht denn da ab? Anna-Maria Zimmermann, Micky Krause, DJ Ötzi und Helene Fischer im Sender Pfarrheim? Die Oberklasse der deutschen und österreichischen Schlagersänger versammelt im Pfarrheim der Gemeinde St. Heinrich. Und dann noch das: Die Zwerge und Schneewittchen feiern mit dem Wolf aus Rotkäppchen zusammen. Ach ja, Aschenputtel hat auch einen Auftritt. Hingucker des Abends sind wohl die sechs Zwerge (einer ist krank) vom Sender Pfarrgemeinderat um Vikar Christian Albert. Sie begleiten Schneewittchen Barbara Steinmann zur Karnevalsparty. Ihr Motto: „Spieglein, Spieglein an der Wand, / es ist wieder Karneval im Sender Land". Im Zwergenteam sind neben Vikar Albert noch Kirsten Großerüschkamp, Nicole Brill, Udo Jacobebbinghaus, Klara Aistermann und Claudia Vorreiter. Sie sind für den bunten Abend verantwortlich. „Unser Pfarrkarneval ist als Tanzveranstaltung angelegt", sagt Nicole Brill. „Wir wollen gerne mit allen feiern." Deswegen ist der Sender Pfarrkarneval besonders. Es gibt nicht das klassische, bunte Bühnenprogramm, das an eine Prunksitzung erinnert. Vielmehr wird Party gemacht, getanzt und gefeiert, bis zwischendurch einzelne Auftritte den Rahmen auflockern. »Wir wollen gerne mit allen feiern« Das sieht dann so aus: Die Mitglieder des Pfarrgemeinderats verschwinden kurz. Dann kündigt DJ Thomas Buschmann eine ganze Ladung voller Schlagersternchen an. Die singen – natürlich Playback, wie es sich für Schlagerstars gehört – und verschwinden dann fix wieder. Danach tauchen die Mitglieder des Pfarrgemeinderats dann wieder auf und feiern bestens gelaunt weiter. Die Frauengemeinschaft Sende führt einen zünftigen bayrischen Tanz zum Voxxclub-Song „Rock mi" auf. Das anwesende Publikum ist bunt gemischt und in bester Feierlaune. Unter den 130 Besuchern tummeln sich Ärzte, Erdbeeren und Eisbären, Prinzessinnen, Nationaltorhüter und sogar M&Ms. Klempnermeister Super Mario gibt sich auch die Ehre. Aus der Stadt, aus Verl, aus Sennestadt, von überall kommen verkleidete Jecken. „Wir sind jetzt schon zum dritten Mal hier. Es ist immer gut gewesen", sagt Anette Valentino. Sie hat Bekannte mitgebracht: „Wir werden, sowohl Thor will, wieder kommen", sagt Alexander Evert, der als Wikinger verkleidet die Party aufmischt. Am lautesten sind die Stukenbrocker, die als Gäste herzlich empfangen werden. Im Laufe des Abends bekommen sie immer wieder ihr eigenes „Stukenbrock Helau" von DJ Buschmann spendiert. Er erfüllt darüber hinaus jeden Wunsch. „Italienische Sehnsucht" von Oliver Frank ist der Erste am Abend, viele weitere folgten. „Es darf alles gespielt werden. Alles, was Stimmung macht", erklärt der Discjockey, der erst seit Kurzem in Sende wohnt. „Ganz ohne Karnevalslieder geht es aber nicht." Deswegen streut er immer wieder Brings und De Höhner zwischen Andrea Berg und DJ Ötzi ein.

realisiert durch evolver group