(v.l.) Laura Burghardt (Praktikantin), Stephanie Plaßmann (Leiterin Haus am See), Doris Wördekemper (Firma Jaeger),  Ingrid Landwehrjohann (pädagogische Leiterin Jugendwerk), sowie Kinder der Wohngruppe, Nikole und Mareike (vorne v. l.) im Klimapark. Von der Spende soll eine Spielgerät angeschafft werden.
(v.l.) Laura Burghardt (Praktikantin), Stephanie Plaßmann (Leiterin Haus am See), Doris Wördekemper (Firma Jaeger), Ingrid Landwehrjohann (pädagogische Leiterin Jugendwerk), sowie Kinder der Wohngruppe, Nikole und Mareike (vorne v. l.) im Klimapark. Von der Spende soll eine Spielgerät angeschafft werden.

Rietberg Spende für das Jugendwerk

Erlös aus dem Waffelverkauf beim Drachenfest im Klimapark

Rietberg (NW). Ein positives Nachspiel hatte jetzt das zweite Drachenfest im Rietberger Klimapark. Bei sonnigem Herbstwetter hatten seinerzeit rund 4.000 Menschen die vielfältigen Bastelangebote und Mitmachaktionen genutzt und sich vor Ort fleißig gestärkt. Wie schon bei der Premiere 2011 stellte das Team des Sonnenhauses seine Cafeteria mit Kaffee, Kuchen und Waffeln in den Dienst der guten Sache.

Der Erlös war bestimmt für das Rietberger Jugendwerk, das sich schon am Veranstaltungstag vorab mit einer Aufführung des hauseigenen Zirkus Juwerki bedankte. Jetzt fand im Sonnenhaus seitens der organisierenden Firmen Jaeger und nova-solartechnik die offizielle Spendenübergabe statt. 500 Euro konnte Doris Wördekemper an die Gruppe "Haus am See" des Jugendwerkes überreichen. Die Mastholter Außenwohneinrichtung finanziert damit ein neues Außenspielgerät. Ingrid Landwehrjohann (pädagogische Leiterin im Jugendwerk) und Doris Voß (Leiterin Haus am See) nahmen mit Kindern die Spende in Empfang und freuten sich über die gute Resonanz auf das Drachenfest.

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige


realisiert durch evolver group