Eingeschossig wird dreigeschossig: Am Standort der früheren Pavillonklassen soll bis Ende 2017 ein Neubau entstehen. - © Birgit Vredenburg
Eingeschossig wird dreigeschossig: Am Standort der früheren Pavillonklassen soll bis Ende 2017 ein Neubau entstehen. | © Birgit Vredenburg

Rietberg Erweiterungsbau der Rietberger Gesamtschule steht kurz bevor

Die anstehende PCB-Sanierung des Schulzentrums stellt die Stadt vor eine weitaus größere Aufgabe

Rietberg. Der Bauzaun steht, die Abrissarbeiten der alten Pavillonklassen haben begonnen - die Stadt investiert rund 6,2 Millionen Euro in einen dreigeschossigen Neubau an gleicher Stelle. Vor drei Jahren in Betrieb genommen, benötigt die jahrgangsweise wachsende Richard-von-Weizsäcker-Gesamtschule mehr Platz. Ende 2017 soll der Erweiterungsbau fertig sein. "Ich gehe davon aus, dass die Kostenberechnungen passen", sagte Bürgermeister Andreas Sunder jüngst in einer Bürgerversammlung. Die Finanzierung solle auf die Haushaltsjahre 2017 bis 2019 gestreckt werden. "So packen wir auch das gesamte Schulzentrum an", informierte Sunder. Für die Stadt stelle die anstehende Sanierung des Anfang der 1970er Jahre errichteten Gebäudekomplexes eine Jahrzehntaufgabe dar. Seinerzeit seien dort PCB-haltige Stoffe verbaut worden, die gesundheitsschädigend seien...

realisiert durch evolver group