Exzellente Truppe: Mit ihrer Choreografie unter dem Motto "Jahrmarkt des Lebens" konnte die Rietberger Prinzengarde im vergangenen Jahr den NRW-Meistertitel verteidigen. Diesmal wollen die elf Jungs die Jury erneut von ihrer Klasse überzeugen. - © Birgit Vredenburg
Exzellente Truppe: Mit ihrer Choreografie unter dem Motto "Jahrmarkt des Lebens" konnte die Rietberger Prinzengarde im vergangenen Jahr den NRW-Meistertitel verteidigen. Diesmal wollen die elf Jungs die Jury erneut von ihrer Klasse überzeugen. | © Birgit Vredenburg

Rietberg Grafschaftler-Prinzengarde richtet die NRW-Meisterschaft der Männerballette aus

Show-Event: Die Grafschaftler-Prinzengarde richtet am Samstag die 7. NRW-Meisterschaft der Männerballette aus. Konkurrenz kommt sogar aus der eigenen Stadt

Birgit Vredenburg

Rietberg. Ob im tänzerischen Spiel mit der "Magie des Feuers" oder ihrer ausgefeilten Choreographie zum "Jahrmarkt des Lebens": Mit einem Vorsprung von 67 Punkten auf den Zweitplatzierten hat sich die Prinzengarde der Rietberger Grafschaftler 2015 zum zweiten Mal in Folge den Titel "NRW-Meister" der offenen Meisterschaften der Männerballette gesichert. Nach Jülich und Erkelenz findet der Wettbewerb in diesem Jahr in Rietberg statt: am kommenden Samstag in der Aula des Schulzentrums. Mit insgesamt zwölf Männertanzgruppen, die aus dem Rheinland, dem Münsterland, dem Sauerland, dem Ruhrgebiet und sogar aus Hessen anreisen, ist das Teilnehmerfeld stark besetzt. Starke Konkurrenz kommt aus der eigenen Stadt: Denn gute Chancen rechnen sich auch die "Beach Boys" der Westerwieher Kolpingkarnevalisten aus, die zum ersten Mal an der Meisterschaft teilnehmen. Ihre Tanzdarbietung unter dem Motto "Seefahrer auf Mallorca" zählte zu den Höhepunkten der heimischen Sitzungen. Mit ihrem aktuellen Showtanz "Fluch von Venedig" hingegen wollen die Gastgeber und Titelverteidiger die siebenköpfige Jury erneut von ihrer Klasse überzeugen. Ein Geheimrezept dafür, wie sie sich überhaupt auf so hohem Niveau behaupten können, hat der erste Kommandeur Thomas Hildebrandt nicht: "Es ist wohl eine Mischung aus vielen Aspekten, die uns wichtig sind". Disziplin ist einer davon. Bevor die eigentliche Arbeit beginnen kann, kreiert ein kleines Team - neben Thomas Hildebrandt sein Stellvertreter Sascha Ramsel und Trainerin Mareike Rehling - das neue Motto der Prinzengarde und stimmt Kostüme, Choreographie und Musik akribisch aufeinander ab. Erst dann ist die Gruppe gefragt, die ausgearbeiteten Ideen tänzerisch umzusetzen, während drei Rietberger Schneiderinnen die Kostüme anfertigen. "Perfekt Tanzen können muss man nicht, um bei uns mitmachen zu können", erklärt Hildebrandt. Gefragt sei aber ein gutes Taktgefühl und die Freude an der Bewegung. "Uns ist wichtig, dass wir allen Gruppen ein toller Gastgeber sind und dass alle Männerballette sich in Rietberg wohlfühlen", betont Hildebrandt. "Wir haben ein tolles Programm vorbereitet, und sind uns sicher, dass unsere Gäste einen heißungsvollen Abend erleben werden". Weil die elf "Prinzen", die an Nummer acht starten, sich auf ihren eigenen Auftritt vorbereiten und konzentrieren müssen, werden sie von den Aktiven der Grafschaftler bei der Ausrichtung des Großereignisses tatkräftig unterstützt. Hildebrandt: "Wir rechnen mit bis zu 750 Zuschauern und freuen uns auf ein Show-Event, das es in dieser Größenordnung in der Aula bisher noch nicht gab".

realisiert durch evolver group