Der Prozess hatte viele Rietberger bewegt - jetzt wird der Fall im Bielefelder Landgericht neu aufgerollt. - © Patrick Menzel
Der Prozess hatte viele Rietberger bewegt - jetzt wird der Fall im Bielefelder Landgericht neu aufgerollt. | © Patrick Menzel

Bielefeld/Rietberg Landgericht Bielefeld rollt Prozess um Rietberger Raubmord neu auf

BGH hatte vorige Urteile gegen Verdächtige aufgehoben

Bielefeld/Rietberg (dpa/lnw). Zweieinhalb Jahre nach einem Raubmord in Rietberg in Ostwestfalen wird der Fall am Landgericht Bielefeld neu aufgerollt. Nachdem der Bundesgerichtshof die Urteile gegen die beiden Tatverdächtigen aufgehoben hatte, begann der Prozess am Dienstag von vorne. In dem ersten Verfahren hatte das Landgericht zwei Männer zu lebenslangen Haftstrafen verurteilt. Sie sollen im November 2015 in einer Bauernschaft zwei Brüder überfallen und dabei 700 Euro erbeutet haben. Im Haus waren 400.000 Euro versteckt. Ein 64 Jahre alter Mann kam dabei ums Leben, sein damals 63-jährige Bruder konnte sich schwer verletzt zu Nachbarn schleppen.

realisiert durch evolver group