Gut-Wetter-Boten: Diese feschen Jecken haben beim Rosenmontagszug in Rietberg die Sonne nicht nur im Herzen. Fotos: Birgit Vredenburg - © Birgit Vredenburg
Gut-Wetter-Boten: Diese feschen Jecken haben beim Rosenmontagszug in Rietberg die Sonne nicht nur im Herzen. Fotos: Birgit Vredenburg | © Birgit Vredenburg

Rietberg Rosenmontag: Rietberger Narren im Sonnenschein

Karneval: Trotz geteilter Wetterlage - der Kinderumzug wie der Rosenmontagszug fingen im Schneegestöber an, bevor sich jeweils schönstes Wetter durchsetzte, war die gute Stimmung ungeteilt. Nur das diesjährige Sessionsmotto wird wohl niemand vermissen.

Birgit Vredenburg

Rietberg. "Und sieht die Welt beschissen aus, so werfen wir Konfetti drauf" - das diesjährige Sessionsmotto der Rietberger Grafschaftler ist reif für die Mottenkiste. Und das nicht nur, weil an Aschermittwoch alles vorbei ist. Sowohl zum Auftakt des Kinderumzuges, wie auch zu Beginn des großen Rosenmontagsumzuges wirbelten dicke Schneeflocken vom Himmel herab - und in beiden Fällen übernahm gleich darauf die Sonne das Regiment. "Wer braucht da noch Konfetti?", mag sich so mancher Jeck gefragt haben. Ein närrisches Zeichen? Weit gefehlt. "Wir haben wettertechnisch alles gegeben", verbuchten die Moderatoren Peter Esser und Bertwald Adrian den furiosen Wetterwechsel kurzerhand auf ihr Konto. Ob als Schneemänner und Eisköniginnen, Vampire, fantasievolle Hausdrachen, rollende Bierkisten oder Hausdrachen - nachmittags zogen 73 aufwendig kostümierte Gruppen über die proppevolle Rathausstraße und durch Rietbergs Gassen. Toll der Wagen der Jugend-Musical-Bühne, auf dem Troubadix aus den Asterix-Comics gefesselt mitfuhr. Seifenblasen, Sahnetorte und Blumenbeet zierten die einfallsreichen Mottowagen ebenso wie die Aktiven im "Arbeitskreis katholischer Karnevalisten Rietberg", die "lieber in die Moschee eintreten, als zusammen mit den Neuenkirchenern zu beten". In den bunten Lindwurm, der zu den größten in der Region zählt, hatten sich auch Jecken aus Gütersloh, Steinhagen, Lippstadt, Langenberg, Verl, Bornholte, Stukenbrock, Schöning, Hörste und sogar aus Dahlen und Hengelo eingereiht. Prächtig bunt ging es auch beim Kinderumzug am Vormittag zu. 925 Kindern und 400 Erwachsenen wirbelten in 49 Gruppen als Maulwürfe, Schafe, Wölfe, Krokodile, Pinguine, Bienen, Schmetterlinge oder bunte Einhörner durch die Stadt. Gut eine Stunde dauerte der bunte Umzug der Grundschulen und der fünften Klassen. Und mittendrin das Kinderprinzenpaar Jannis I. und Katharina II. auf dem einzigen Wagen im Kinderumzug.

realisiert durch evolver group