"Der wunderbarste Weihnachtsmarkt"

Rheda-Wiedenbrück "Der wunderbarste Weihnachtsmarkt"

Rheda-Wiedenbrück (wl). Öffnet der Christkindlmarkt, dann weihnachtet es. Gestern Abend hatte das Wiedenbrücker Engelchen Anna Lütkewitte zum dritten Mal die ehrenvolle Aufgabe, die stimmungsvoll beleuchtete Budenstadt zu eröffnen. Kürzer ist ihr Kleid geworden und Anna erwachsener. Doch die zehnjährige Ratsgymnasiastin nahm ihre Aufgabe sehr ernst und rezitierte stimmungsvoll das Eröffnungsgedicht. Trotz des ungemütlichen Wetters war der Platz vor der Bühne gefüllt, als hätten die Menschen auf diesen Tag gewartet. Bürgermeister Theo Mettenborg sagte, dass er es nicht müde werde, stets zu betonen, dass "der Wiedenbrücker Weihnachtsmarkt der schönste und wunderbarste in Ostwestfalen-Lippe ist". Er dankte den vielen Ehrenamtlichen, die sich dort für den guten Zweck engagieren. Gewerbevereinsvorsitzender Jochen Runde hofft, dass die Besucher aus nah und fern den Christkindlmarkt mit den 50 Holzhäuschen genießen. Gelegenheit dazu gibt es bis zum 23. Dezember.
   
   
      

Copyright © Neue Westfälische 2016
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group