Zwei Einbrüche, zwei Tresore geöffnet

Gütersloh (ots) - Gütersloh (FK) - In der Zeit von Sonntagnachmittag (12.11., 15.00 Uhr) bis Montagmorgen (13.11., 07.45 Uhr) drangen bislang unbekannte Täter gewaltsam in einen Gartencenter am Lupinenweg ein. Die Täter hebelten eine Tür an der Westseite des Gebäudes auf. In dem Gebäude zerstörten sie die Alarmanlage teilweise und entfernten Rauchmelder von den Wänden. Den Tresor des Centers sägten die Täter auf und entwendeten das darin befindliche Bargeld. Weiterhin stahlen sie einen Konvektomaten aus dem Gastronomiebereich.
Am Montagmorgen (13.11., 03.42 Uhr bis 06.40 Uhr) wurde ebenfalls in ein in der Nähe liegendes Schnellrestaurant an der Straße An der Autobahn eingebrochen. Die Täter hebelten hier ein Fenster auf. Sie sägten den Tresor des Restaurants auf und stahlen Bargeld. Mit dem Schaum aus zwei Feuerlöschern überzogen die bislang unbekannten Täter Teile der Küche und der Filiale. Anschließend verließen sie mit den Feuerlöschern das Restaurant in unbekannte Richtung.

Ob beide Fälle in einem Zusammenhang stehen, wird derzeit ermittelt.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat rund um den angegebenen Tatzeitraum an den Tatorten oder in deren Umgebung verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/3786459

Copyright © Neue Westfälische 2017
Copyright © presseportal.de – Dies ist der Originaltext der Polizei und von der Redaktion nicht bearbeitet worden.
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group