Polizei nimmt zwei Einbrecher fest

Gütersloh (ots) - Halle (CK) - Am frühen Donnerstagmorgen (09.11.,
00:50 Uhr) meldete sich der 51-jährige Bewohner an der Waldenburger Straße, nach dem er verdächtige Geräusche aus dem Keller seines Hauses gehört hatte.

Die sofort eingesetzten Polizeibeamten stellten dann von außen Einbruchspuren fest und umstellten mit weiteren eingesetzten Polizeibeamten das Haus. Zudem wurden die angrenzenden Grundstücke durchsucht. Dabei trafen die Polizeibeamten auf zwei Männer, die sich in den Gärten versteckten und flohen, als sie sich in die Enge gedrängt fühlten.

Die Tatverdächtigen konnten durch die eingesetzten Beamten bis zur Werther Straße verfolgt werden, wo sich zunächst ihre Spur verlor. Kurze Zeit später konnte einer der Beschuldigten in Höhe der Straße Am Laibach vorläufig festgenommen werden, nachdem ein eingesetzter Polizeihund die Spur des Mannes aufgenommen hatte.

Ein weiterer Tatverdächtiger wurde in einem an der Werther Straße geparkten Auto festgenommen. Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs wurden mehrere Gegenstände aufgefunden, die darauf schließen lassen, dass es sich hierbei um das Fluchtfahrzeug für die Täter handelte.

Beide Beschuldigte wurden für weitere polizeiliche Maßnahmen zur Polizeiwache nach Gütersloh gebracht. Das Auto wurde sichergestellt.

Ein Ermittlungsverfahren wegen Einbruchsdiebstahls wurde eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/3783833

Copyright © Neue Westfälische 2017
Copyright © presseportal.de – Dies ist der Originaltext der Polizei und von der Redaktion nicht bearbeitet worden.
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group