Randalierer verletzt Polizisten

Gütersloh (ots) - Gütersloh - (RB) - In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde die Polizei Gütersloh zu einem Randalierer auf dem Klinikgelände der LWL-Klinik Gütersloh gerufen. Dort randalierte ein 37-jähriger Patient, der auf Grund einer psychischen Erkrankung vollkommen aggressiv war. Als der Mann die Polizisten erblickte griff er diese unvermittelt an. Der Mann attackierte die Beamten mit Tritten und Schlägen. Im weiteren Verlauf biss der Mann die Polizisten und spuckte um sich. Der Mann konnte trotz des Einsatzes von Pfefferspray nicht unter Kontrolle gebracht werden, so dass es nur durch den Einsatz des Diensthundes gelang, den Mann zu Boden zu bringen und festzunehmen. Anschließend wurde der Mann der LWL-Klinik zugeführt, wo er zwangsweise untergebracht wurde. Durch den Einsatz wurden insgesamt 10 Polizisten verletzt, von denen 4 ihren Dienst nicht weiter fortsetzen konnten. Sogar der Diensthund wurde leicht am Ohr verletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/3754546

Copyright © Neue Westfälische 2017
Copyright © presseportal.de – Dies ist der Originaltext der Polizei und von der Redaktion nicht bearbeitet worden.
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group