Maßnahmen der KPB Gütersloh im Zusammenhang mit der "Aachener Erklärung" zur Bekämpfung der Eigentumskriminalität, insbesondere des Wohnungseinbruchdiebstahls, durch mobile Banden

Gütersloh (ots) - Durch die sog. "Aachener Erklärung" wurde zwischen den Innenministern mehrerer Bundesländer, dem Bundesinnenminister sowie den Innenministern aus Belgien und den Niederlanden die grenzüberschreitende Bekämpfung der Eigentumskriminalität, insbesondere des Wohnungseinbruchdiebstahls, durch mobile Banden vereinbart. In diesem Zusammenhang wurden am 30.11.2016 durch die Kreispolizeibehörde im Rahmen eines Sondereinsatzes an verschiedenen Orten kreisweit Fahrzeug- und Personenkontrollen durchgeführt. Dadurch sollten Erkenntnisse über Reisewege, Aufenthaltsorte und von diesen Kriminaltouristen genutzte Fahrzeuge erlangt werden. Ergänzend dazu wurden in Rheda-Wiedenbrück, wo es in jüngerer Vergangenheit zu mehreren Einbruchsdiebstählen in Wohnhäuser gekommen war, durch Mitarbeiter des Kriminalkommissariats Kriminalprävention/Opferschutz Präsenzstreifen mit dem sog. Bannerbuli durchgeführt, um die Bürger unmittelbar auf die Einbruchskriminalität und mögliche Vorbeugungsmaßnahmen hinzuweisen (siehe dazu auch http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/3496239). Durch die Beamten wurden insgesamt 268 Fahrzeuge und 200 Personen überprüft. Neben der Feststellung diverser Verkehrsverstösse (darunter drei Verkehrsstraftaten) wurden zwei Personen wegen des Verdachts des Illegalen Aufenthaltes festgenommen und nach erkennungsdienstlicher Behandlung und Absprache weiterer Maßnahmen mit der Ausländerbehörde wieder entlassen. Während der gesamten Einsatzdauer wurde nach bisherigem Stand im gesamten Kreisgebiet Gütersloh im Übrigen kein Einbruchsdiebstahl begangen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei G?tersloh, übermittelt durch news aktuell

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/3498879

Copyright © Neue Westfälische 2016
Copyright © presseportal.de – Dies ist der Originaltext der Polizei und von der Redaktion nicht bearbeitet worden.
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group