Brennpunktorientierte Kriminalitätsbekämpfung im Bereich Rheda-Wiedenbrück - Polizei stellt Mängelkarten aus

Präventions-Mängelkarte - © Polizei Gütersloh
Präventions-Mängelkarte | © Polizei Gütersloh

Gütersloh (ots) - Rheda-Wiedenbrück. (KS) In den letzten Tagen und Wochen kam es in Rheda-Wiedenbrück zu mehreren Einbrüchen in Wohnhäuser.

Dies haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kriminalkommissariats Kriminalprävention/Opferschutz der Kreispolizeibehörde Gütersloh zum Anlass genommen, am Mittwoch (30.11.) in der Zeit von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr in Rheda-Wiedenbrück Präsenzstreifen zu gehen und mit dem Bannerbuli an verschiedenen Örtlichkeiten Standposten zu beziehen.

Die Bürgerinnen und Bürger werden direkt von den Polizeibeamtinnen und -beamten angesprochen und auf die (Wohnungs-)-Einbruchskriminalität hingewiesen. "Seien Sie aufmerksam für verdächtige Wahrnehmungen und wählen Sie im Verdachtsfall sofort den Polizeiruf 110", ist eine Kernaussage der Polizei Gütersloh.

Die Ermittlungsbeamten erhoffen sich dadurch, weitere Hinweise zur Klärung dieser Straftaten zu erhalten.

Zudem klären die Beamtinnen und Beamten vor Ort über die Möglichkeiten des Einbruchsschutzes auf und bieten Termine für eine kostenfreie technische Fachberatung durch die Polizei an.

Außerdem werden auffällige Einfamilienhäuser, die leichte Beute von Einbrechern werden könnten, mittels einer Präventions-Mängelkarte (s. Foto) auf die Gefahren hingewiesen.

Falls Sie nicht vor Ort sind und sich dennoch kostenlos beraten lassen möchten: Rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne, Telefon 05241 869-1878.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei G?tersloh, übermittelt durch news aktuell

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/3496239

Copyright © Neue Westfälische 2016
Copyright © presseportal.de – Dies ist der Originaltext der Polizei und von der Redaktion nicht bearbeitet worden.
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group