Bei einem schweren Verkehrsunfall in Herzebrock-Clarholz sind am Samstag ein 22-Jähriger und eine 16-Jährige gestorben. - © Andreas Eickhoff
Bei einem schweren Verkehrsunfall in Herzebrock-Clarholz sind am Samstag ein 22-Jähriger und eine 16-Jährige gestorben. | © Andreas Eickhoff

Herzebrock-Clarholz Tödlicher Verkehrsunfall in Herzebrock-Clarholz

Ein 22-Jähriger und eine 16-Jährige kommen nach einem Überholmanöver ums Leben

Talin Dilsizyan

Herzebrock-Clarholz. Am Samstagabend sind bei einem schweren Unfall auf der Gütersloher Straße in Herzebrock-Clarholz zwei Menschen gestorben. Die Polizei musste die Straße für drei Stunden sperren, um Rettungsmaßnahmen durchzuführen. Ein 22-jähriger Herzebrocker war mit seinem Ford Focus auf der Gütersloher Straße in Richtung Herzebrock unterwegs. Gegen 22.45 Uhr überholte er ein vor ihm fahrendes Auto und verlor dabei die Kontrolle. Er geriet mit seinem Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab. Danach prallte der Ford gegen zwei Bäume. Der Fahrer und seine 16-jährige Beifahrerin aus Herzebrock-Clarholz wurden im Auto eingeklemmt. Sie starben noch an der Unfallstelle. Wie die Polizei Gütersloh weiter mitteilt, war die Feuerwehr mit mehr als 40 Einsatzkräften der Löschzüge Herzebrock, Clarholz, Quenhorn, Harsewinkel und den Rettungsdiensten aus Gütersloh, Rheda-Wiedenbrück und Harsewinkel an der Unfallstelle. Drei Streifenwagenbesatzungen der Polizei waren zudem im Einsatz. Die L778 wurde für drei Stunden gesperrt.

realisiert durch evolver group