Der Pkw, der mit dem Sattelschlepper zusammenstieß, wurde schwer beschädigt, der Fahrer eingeklemmt. - © Andreas Eickhoff
Der Pkw, der mit dem Sattelschlepper zusammenstieß, wurde schwer beschädigt, der Fahrer eingeklemmt. | © Andreas Eickhoff

Herzebrock-Clarholz Frontalunfall mit Lkw: 37-Jähriger in Herzebrock lebensgefährlich verletzt

Herzebrock. Beim Zusammenstoß mit einem Lkw ist am Mittwochnachmittag gegen 15.10 Uhr ein 37-jähriger Mann aus Oelde lebensgefährlich verletzt worden. Er musste vor Ort behandelt werden und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Unfallursache ist noch unklar. Der Mann, der nach Informationen von nw.de am Mittwoch Geburtstag hatte, war mit seinem Auto auf der Möhlerstraße in Richtung Herzebrock unterwegs. Ausgangs einer Rechtskurve geriet er auf die Fahrspur des Gegenverkehrs und kollidierte hier frontal mit einem Lkw mit Sattelauflieger. Durch den Zusammenstoß wurde der Mercedes durch den Lkw in den angrenzenden Graben geschoben und blieb hier auf dem Dach unter dem Lkw liegen. Dadurch wurde der 37-jährige Oelder in seinem Mercedes eingeklemmt. Die Bergungs- und Rettungsmaßnahmen des verletzten Pkw-Fahrers dauerten mehr als zwei Stunden. Der 37jährige Oelder wurde, nachdem er dann vor Ort behandelt wurde, mittels eines Rettungshubschraubers in ein Krankenhaus geflogen. Die Verletzungen des Oelders sind nach jetzigem Stand lebensbedrohlich. Der Lkw-Fahrer, ein 43jähriger Wuppertaler, kam mit leichten Verletzungen in ein angrenzendes Krankenhaus.

realisiert durch evolver group