Harsewinkel Übergangscoach nun als unbefristete Stelle

Christiane Michael wird von der Stadt bezahlt

Harsewinkel (rz). Seit Jahren leistet Christiane Michael als Übergangscoach vorbildliche Arbeit an der Schnittstelle Schule/Beruf. Ihre befristete Stelle, bislang im Rahmen des Projektes "Erfolgreich in Ausbildung" durch den Kreis Gütersloh finanziert, wurde zum 1. Januar 2013 in ein dauerhaftes Beschäftigungsverhältnis umgewandelt. Die Kosten übernimmt die Stadt Harsewinkel. Diese Mitteilung machte Silvia Ostlinning vom Schulverwaltungsamt vor dem Schulausschuss.

Nach sieben Jahren läuft "Erfolgreich in Ausbildung" zum Ende des Jahres aus. Ein neues Programm der Landesregierung, das unter der Bezeichnung "Ausbildungskonsens" firmiert, soll in Zukunft für alle Schulformen einen systematischen Übergang von der Schule in die Ausbildung gewährleisten. Im dessen Rahmen soll sich auch die Tätigkeit von Christiane Michael bewegen.

Anzeige

Auch 2012 kann sie bei der Vermittlung von Schulabgängern der August-Claas-Schule, die zum Schuljahr 2017 ausläuft, eine gute Quote vermelden. Von den insgesamt 75 Abgängern haben sich in diesem Jahr 44 Schüler für eine betriebliche Ausbildung und drei für eine weitere schulische Ausbildung entschieden. Die Vermittlungsquote liegt bei 62,7 Prozent. Den Fachkräftemangel mache sich immer mehr bemerkbar. "Es wäre aber ein Irrglaube, dass alle Bewerber eine Ausbildungsplatz finden. Das Problem ist die Passgenauigkeit", sagte Christiane Michael. Ein großes Thema der Zukunft sei die Inklusion. Erstmals würden in diesem Jahr die Förderschüler ins Praktikum gehen. Auch ihnen müsse eine gute berufliche Perspektive eröffnet werden.

Anzeige
Anzeige
Anzeige


realisiert durch evolver group