Veranstalter und Organisatoren: Ralf Bütteröwe (Autohaus Grundmeier), Christine Franz (Hotel-Residence Klosterpforte), Samantha Landwehr (Sparkasse), Anika Krieft (Provinzial), Ulrike Dietrich (Werbegemeinschaft), Ralf Eigenrauch, Engelchen Viktoria Posaschkow, Maik Wolters (Werbegemeinschaft) und Christopher Schemmink (Hotel-Residence Klosterpforte, v. l.). - © Richard Zelenka
Veranstalter und Organisatoren: Ralf Bütteröwe (Autohaus Grundmeier), Christine Franz (Hotel-Residence Klosterpforte), Samantha Landwehr (Sparkasse), Anika Krieft (Provinzial), Ulrike Dietrich (Werbegemeinschaft), Ralf Eigenrauch, Engelchen Viktoria Posaschkow, Maik Wolters (Werbegemeinschaft) und Christopher Schemmink (Hotel-Residence Klosterpforte, v. l.). | © Richard Zelenka

Marienfeld Marienfelder Engelmarkt hat schon Kultstatus

Vom 8. bis 10. Dezember verwandelt sich der Klosterhof in ein besinnliches Dorf. Die Veranstalter versprechen wieder ein attraktives Programm

Richard Zelenka

Marienfeld. Der Marienfelder Engelmarkt geht zwar erst in die sechste Auflage, doch das dreitägige besinnliche Treiben vor dem historischen Ambiente der alten Klosteranlagen genießt mittlerweile in der ganzen Region Kultstatus. "Es ist der wunderbare Mix, der die Gäste aus einem weiten Umkreis nach Marienfeld lockt", sagte Ralf Eigenrauch bei der Vorstellung des Programms. Von Freitag bis Sonntag, 8. bis 10. Dezember, wird sich der Klosterhof wieder in ein idyllisches Dorf mit insgesamt 19 Hütten und Ständen verwandeln. Die Marienfelder Werbegemeinschaft, die das Event in Kooperation mit der Werbeagentur Eigenrauch & Partner und mit Unterstützung vieler Sponsoren organisiert, will ihren Gästen wieder ein besinnliches Erlebnis der besonderen Art kredenzen. "Das Paket steht, wir müssen es nur mit Inhalt füllen", so der Cheforganisator aus Bielefeld, der angesichts der historischen Kulisse, die den Engelmarkt umrahmt, fast ins Schwärmen gerät. Das Rezept: Die Veranstalter halten am Bewährten fest, packen aber Jahr für Jahr noch einen drauf, um sich von der Masse abzuheben. So sei es gelungen, den renommierten Bielefelder Chor Gospel Unlimited zu verpflichten, der am Samstag ab 19 Uhr einige Kostproben seines großen Könnens geben wird. "Das wird ein echtes Highlight des Engemarktes", ist sich Eigenrauch sicher. Natürlich gehörten so beliebte Aktionen wie der Tannenbaum-Weitwurf-Wettbewerb oder der Laternenumzug für die Kinder von der Postwiese zum Klosterhof zur Eröffnung des Engelmarktes wieder zum Programmablauf. Der Marienfelder Weihnachtsmarkt mit den jährlich wechselnden Beschickern, die an ihren Ständen vor allem Handwerkliches anbieten, sei in der ganzen Region etwas ganz Besonderes: komplett "handmade" und weniger kommerziell als andere vorweihnachtliche Veranstaltungen, erklärte er. Das Engelmarkt-Konzept kennt man aus den Vorjahren: Unter einem beleuchteten Tannenbaum wird den Gästen auf einer Bühne ein kleines weihnachtliches Programm präsentiert. Der gesamte Klosterhof und der Himmel über Marienfeld werden auch diesmal in weihnachtliches Licht getaucht. Im Vergleich zum Vorjahr wird die Illumination noch verstärkt. "Der Lichtkegel wird weit über die Grenzen Marienfelds zu sehen sein", verspricht Eigenrauch. In der Mitte des Klosterhofes werden die Pagodenzelte für die Gastronomie aufgebaut. Für die Kinder sind wieder das Ponyreiten und auch das Gehege mit Alpakas aus den Anden von Burkhard Bruns und Kari Lievonen vorbereitet. Bruns und sein Team sorgen auch dafür, dass zwischen den Weihnachtshütten und Zelten unzählige Tannenbäume stehen, die den Klosterhof in einen Weihnachtswald verwandelt. Für leuchtende Augen wird am Sonntag um 16.30 Uhr der Besuch des Nikolauses vom Nikolaus Collegium Freckenhorst sorgen. Er hat natürlich eine kleine süße Überraschung für die Kleinen dabei. Für besinnliche Klänge sorgen Christian Wolf mit seinen Saxofon und das Marienfelder Blasorchester. Am Samstag findet die traditionelle Christmas-Party ab 21 Uhr in der Alten Abtei statt. Das Kartenkontingent ist begrenzt, der Vorverkauf hat bereits begonnen. Die Eintrittskarten zum Preis von 7 Euro können bei folgenden Vorverkaufsstellen erworben werden: Sparkasse Marienfeld, Hotel-Residence Klosterpforte und Praxis für Physiotherapie Hans-Jürgen Großer, Schwarzer Diek 10. Die Tickets können auch auch über die Werbeagentur Eigenrauch und Partner bestellt werden, Tel. (05 21) 17 18 128, E-Mail eichenrauch@eigenrauch-partner.de.

realisiert durch evolver group