Traum erfüllt: Auf eigene Kosten ließ der Marienfelder Textilunternehmer Heiner Bessmann einen Fußweg entlang der Lutter vom neuen Bürgerhaus bis zum Klosterhof anlegen. Von dort bietet sich ein schöner Blick auf die Abteikirche. - © Richard Zelenka
Traum erfüllt: Auf eigene Kosten ließ der Marienfelder Textilunternehmer Heiner Bessmann einen Fußweg entlang der Lutter vom neuen Bürgerhaus bis zum Klosterhof anlegen. Von dort bietet sich ein schöner Blick auf die Abteikirche. | © Richard Zelenka

Marienfeld Marienfelder lässt alten Fußweg zum Klosterhof erneuern

Modeunternehmer Heiner Bessmann trägt die Kosten dafür sogar selbst

Marienfeld. Schon als Kind benutzte der Marienfelder Schneidermeister Anton Bessmann den kleinen Weg entlang der Lutter, um zu der am Klosterhof gelegenen Volksschule zu gelangen. "Die Brücke an der Mühle war damals die einzige Möglichkeit, über die Lutter zu kommen", erzählt Heiner Bessmann, der den Familienbetrieb über viele Jahre leitete. Nun ist der 77-Jährige nicht mehr im operativen Geschäft des Marienfelder Bekleidungsunternehmens tätig. So hat das "tapfere Scheiderlein", wie er im Klosterdorf respektvoll genannt wird, mehr Zeit für sein großes Steckenpferd: die Pflege und die Förderung des alten Brauchtums und der Heimatgeschichte. Dazu gehört das neue Marienfelder Bürgerhaus, das seit einigen Wochen an der Klosterstraße aus dem Fachwerkgerippe eines in Lintel abgebrochenen Bauernhauses errichtet wird (wir berichteten)...

realisiert durch evolver group