Hilferuf: Der Reit- und Fahrverein Harsewinkel plant, mit der Unterstützung von Vereinsmitgliedern, Freunden und Gönnern den Turnierplatz am Waldhof zu erwerben. - © Markus Schumacher
Hilferuf: Der Reit- und Fahrverein Harsewinkel plant, mit der Unterstützung von Vereinsmitgliedern, Freunden und Gönnern den Turnierplatz am Waldhof zu erwerben. | © Markus Schumacher

Harsewinkel Reiter in Harsewinkel brauchen 75.000 Euro

Auf der Homepage und in sozialen Netzwerken bittet der Verein um Spenden

Harsewinkel. Der traditionsreiche Reit- und Fahrverein Harsewinkel bittet um Hilfe und hat auf seiner Homepage und in einem Anschreiben an seine Mitglieder einen Spendenaufruf gestartet. Der älteste Pferdesportverein im Kreis Gütersloh will von seinem Vorkaufsrecht Gebrauch machen und den Turnierplatz (rund 11.000 Quadratmeter) am Waldhof von Besitzerin Marianne Hanhart erwerben. Mit dem Kauf soll die Zukunft des 1922 gegründeten Vereins gesichert werden. Interesse an dem Areal hat auch der Landmaschinenhersteller Claas bekundet. Bis zum 6. Dezember will der Vorstand um den Vorsitzenden Maxi Hoberg (48) das benötigte Eigenkapital (rund 75.000 Euro) für einen Kredit zusammenbekommen. Anschließend sollen konkrete Verkaufsverhandlungen aufgenommen werden. Der Kaufpreis für die gesamte Fläche liegt im unteren sechsstelligen Bereich. "Wir sind guter Dinge, dass wir es schaffen...

realisiert durch evolver group