Kaiserthron: Das Kaiserpaar Gisela und Antonius Wenner (Mitte) mit seiner Gefolgschaft, die sich aus ehemaligen St.-Hubertus-Königen mit ihren Partnerinnen zusammensetzt. - © Joe Cubick
Kaiserthron: Das Kaiserpaar Gisela und Antonius Wenner (Mitte) mit seiner Gefolgschaft, die sich aus ehemaligen St.-Hubertus-Königen mit ihren Partnerinnen zusammensetzt. | © Joe Cubick

Harsewinkel Erstmals regiert eine Kaiserin in Harsewinkel

Schützenfest: Die St.-Hubertus-Schützenbruderschaft erlebt ein spannendes Schießen mit einem überraschenden Ausgang

Joe Cubick

Harsewinkel. Es herrschte Kaiserwetter beim Schützenfest der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft am Samstagnachmittag auf dem Heimathof. Und folgerichtig hat die Bruderschaft mit Gisela Wenner ihre erste Kaiserin. Die 55-jährige Königin von 2004 war exakt um 15.31 Uhr mit dem 87. Schuss erfolgreich und holte die Reste des einst stolzen Adlers von der Stange. Die Marktleiterin einer Getränkefiliale bestätigte damit im Vorfeld kursierende Gerüchte und setzte sich schließlich gegen drei ernsthafte Mitbewerber durch. Auch sie sind ehemalige St.-Hubertus-Regenten und gehören nun der kaiserlichen Throngesellschaft an. An erster Stelle ihr Ehemann und Prinzgemahl Antonius Wenner, der bereits 1980 die Schützen als König präsentierte und seit 42 Jahren bei der Firma Claas beschäftigt ist. Das Paar ist seit 33 Jahren verheiratet, am Erfurter Ring zu Hause und hat zwei Söhne, die ebenfalls in der Bruderschaft aktiv sind. Darüber hinaus gehören Ursula Müller mit Hubert Kleinschnittger, Gerda und Heinrich Nordemann, Annette und Hermann Pelkmann sowie Brigitte und August Spiering der Throngesellschaft an. Dieter Gausmann und Rudolf Spiering sorgen als Thronadjutanten dafür, dass sich alle Mitglieder des Hofstaates wohl fühlen und niemand Hunger oder Durst leiden muss. Bei dem relativ spannenden etwa einstündigen Schießwettstreit um die Kaiserwürde sicherte sich Norbert Langenhorst mit dem zehnten Schuss die Krone. Die Orden für den Apfel gingen an Ludger Daut-Neite (16. Schuss) sowie für das Zepter an Hermann Stadtmann (25. Schuss). Die Schwingen fielen nach den Treffern von Monika Beckmann (links, 29. Schuss) und Markus Hartmeier (rechts, 31. Schuss). Selbstverständlich gehörten auch wieder verschiedene Ordensverleihungen zum insgesamt sehr stimmungsvollen Schützenfest in Harsewinkel. Mit dem Hubertusorden wurden Markus Husmann (St.-Lucia-Kompanie), Björn Hagemann (St.-Paulus-Kompanie), Christian Heitmann (Ehrengarde), Katharina Bellmann (Jungschützen), Dominika Kiffmeier (Damenkompanie), Cira Heitmann (Trommlercorps) sowie Marie Lütke-Bornefeld (Fahnenschwenker) ausgezeichnet. Darüber hinaus erhielten den Hubertusorden Lena Hanhart und Lena Schulte im Rodde für vierjährige Mitgliedschaft in der Kinderkompanie sowie Carolin Krogmeier und Constantin Karius aus der Schülerkompanie.

realisiert durch evolver group