Starb die erst 27-jährige Gütersloherin an normalen Grippe-Viren? - © FOTO: FOTOREPORT
Starb die erst 27-jährige Gütersloherin an normalen Grippe-Viren? | © FOTO: FOTOREPORT

Gütersloh Bielefelder Staatsanwalt ermittelt nach Grippe-Tod

Witwer einer Frau aus Gütersloh erhebt Vorwürfe

Gütersloh (ost). Mitte Februar war eine 27-jährige Gütersloherin an den Folgen einer Grippe gestorben. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft Bielefeld Ermittlungen aufgenommen. Es gebe bislang weder Ergebnisse noch Tendenzen, so die Staatsanwaltschaft.

Das Klinikum Gütersloh teilte mit, der Tod der Frau sei durch einen schwerwiegenden Krankheitsverlauf begründet gewesen. Laut dem Witwer hält das Klinikum Unterlagen zurück. Das Krankenhaus verweist auf die Schweigepflicht.
      

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige


realisiert durch evolver group