Am 19. März hatte der Feuerteufel das Bootshaus der Faltbootgilde angezündet. - © FOTO: RAIMUND VORNBÄUMEN
Am 19. März hatte der Feuerteufel das Bootshaus der Faltbootgilde angezündet. | © FOTO: RAIMUND VORNBÄUMEN

Gütersloh Brandserie in Gütersloh: Belohnung von 10.000 Euro ausgesetzt

Ermittler gehen 35 Hinweisen nach

Gütersloh/Rheda-Wiedenbrück. Seit einer Woche gönnt sich der Gütersloher Feuerteufel, der seit dem 17. Februar im Rhedaer Forst sein Unwesen treibt, Pause. Die Ermittlungen der Polizei laufen jedoch weiterhin auf Hochtouren.

Fieberhaft fahnden die Beamten nach dem Unbekannten, der in den vergangenen mit Polizei und Feuerwehr  Katz und Maus gespielt hat. Derzeitig, so teilt die Polizei am Freitag mit, werten Brandspezialisten etwa 35 Hinweise aus der Bevölkerung aus.

Anzeige

Indessen hat die Versicherung eines der betroffenen Objekte eine Belohnung in Höhe von 10.000 Euro für Hinweise ausgesetzt, die zur Ergreifung des Täters führen.

Anzeige
Mehr zu diesem Thema
Anzeige
Anzeige


realisiert durch evolver group