- © SYMBOLFOTO: DPA
| © SYMBOLFOTO: DPA

Gütersloh 53-jähriger Gütersloher sticht auf Ex-Lebensgefährtin ein

Der Mann sitzt jetzt in U-Haft

Gütersloh (nw). Messerattacke in Gütersloh: Am Mittwochabend stach ein 53-jähriger Mann aus Gütersloh auf seine ehemalige Lebensgefährtin ein und fügte ihr mehrere Verletzungen zu. Der Mann wurde noch am selben Abend von der Polizei festgenommen.

Gegen 18 Uhr kam es zwischen den ehemaligen Lebensgefährten zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung. In deren Verlauf stach der 53-Jährige plötzlich mit einem Küchenmesser auf die 42-jährige Gütersloherin ein. Diese Stiche konnte die Frau mit ihren Händen abwehren. Mit ihren Kindern flüchtete sie aus der Wohnung zu einer Nachbarin und benachrichtigte von dort die Polizei.

Anzeige

Mit einem Rettungswagen wurde die 42-Jährige zur Behandlung der Abwehrverletzungen in ein Gütersloher Krankenhaus gebracht. Bei der ärztlichen Versorgung wurden dann weitere Stichverletzungen am Körper der Frau festgestellt, die diese selber zunächst nicht bemerkt hatte.

Der Tatverdächtige konnte im Rahmen der sofort eingeleiteten polizeilichen Fahndungsmaßnahmen noch am selben Abend festgenommen werden.

Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Totschlags eingeleitet. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bielefeld wurde der Gütersloher dem zuständigen Richter in Bielefeld vorgeführt. Dieser erließ einen Untersuchungshaftbefehl gegen den 53-Jährigen.

Die Ermittlungen dauern an.

Anzeige
Anzeige
Anzeige


realisiert durch evolver group