Erster Preisträger des URBAN-Preis für Stadtverschönerer war der Werbekreis Dreiecksplatz, der „seinen" Platz mit bunten Liegestühlen noch einladender gestaltete. - © Detlef Guethenke
Erster Preisträger des URBAN-Preis für Stadtverschönerer war der Werbekreis Dreiecksplatz, der „seinen" Platz mit bunten Liegestühlen noch einladender gestaltete. | © Detlef Guethenke

Wer verschönert Gütersloh? - Vorschläge für den Preis "Urban 2018" gesucht

Gütersloh. Wer dazu beitragen möchte, den Blick für die schönsten Seiten Güterslohs zu schärfen, der kann Vorschläge für den „Urban", den Preis für Stadtverschönerer, einreichen. Die Auszeichnung wird Anfang 2018 zum dritten Mal verliehen. „Wir wünschen uns, dass die Gütersloher die Augen offenhalten und sich nach lohnenswerten Projekten oder Aktionen umschauen", so Jan-Erik Weinekötter, Geschäftsführer von Gütersloh Marketing. Auch ungewöhnliche Aktionen können prämiert werden Die Palette der Vorschlagsmöglichkeiten ist groß: Das können Fassaden, Schaufenster, Grünflächen, nachhaltige Inszenierungen oder Möblierungen sein. Auch ein besonderes Engagement oder eine ungewöhnliche Aktion können als Vorschlag eingereicht werden. Bewertet werden die Vorschläge von einer Jury, die aus den Mitgliedern des Arbeitskreises Innenstadt und dem Schirmherrn Jens Imorde vom Netzwerk Innenstadt NRW besteht. Die Umsetzung der eingereichten Projekte darf nicht länger als zwei Jahre zurückliegen. Für den Urban 2018 bedeutet das, dass die Vorschläge aus dem Zeitraum vom 1. Januar 2016 bis 31. Dezember 2017 stammen müssen. Die Vorschläge müssen aus dem Innenstadt-Bereich stammen, begrenzt auf Kahlertstraße bis Bismarckstraße, Bahnlinie und Barkeystraße. Einsendeschluss ist der 31. Dezember 2017.

realisiert durch evolver group