Ein Mann wird in Handschellen gelegt. - © picture alliance
Ein Mann wird in Handschellen gelegt. | © picture alliance

Gütersloh 18-Jähriger nach Messerstecherei in Gütersloh festgenommen

Er wird verdächtigt, einen 33-jährigen Messerstecher schwer verletzt zu haben.

Gütersloh. Nach der Messerstecherei an der Egerländer Straße wurde nun ein 18-jähriger Gütersloher festgenommen. Nach Angaben der Polizei Gütersloh haben Zeugen den jungen Mann erheblich belastet. Das Motiv sei weiterhin unklar. Er wird verdächtigt, am 8. April einen 33-jährigen Gütersloher mit einem Messer schwer verletzt zu haben. Erst nach einer Notoperation bestand keine Lebensgefahr mehr. Zwischenzeitlich kam der Verdacht auf, dass das Opfer sich selbst verletzt haben könnte. Die Ermittlungen der Mordkommission "Egerland" führten jedoch nun zu dem Tatverdächtigen. Es wurde am Donnerstag, 20. April, auf Antrag der Staatsanwaltschaft ein Haftbefehl wegen versuchten Mordes erlassen. Die Ermittlungen, insbesondere die Auswertung der Tatortspuren, dauern an.

realisiert durch evolver group