Einsatzkräfte der Spezialeinheiten Bielefeld hatten sich vor einem der Fenster positioniert. Ein Sprungtuch wurde aufgebaut. - © Andreas Eickhoff
Einsatzkräfte der Spezialeinheiten Bielefeld hatten sich vor einem der Fenster positioniert. Ein Sprungtuch wurde aufgebaut. | © Andreas Eickhoff

Gütersloh Bewaffneter Mann verletzt zwei Mitarbeiter im Gütersloher Kreishaus

Sondereinsatzkommando war vor Ort - gegen 17.30 Uhr konnte der Mann unverletzt festgenommen werden

Stefan Boes

Gütersloh. Ein 27 Jahre alter Gütersloher ist am Montagmittag kurz vor 14 Uhr mit einem Messer bewaffnet in das Gütersloher Kreishaus eingedrungen. Dort hat er zwei Mitarbeiter des Fachbereiches Gesundheit angegriffen. Eine Person wurde dabei schwer, eine leicht verletzt. Nach sofortiger Behandlung durch einen Notarzt und durch Rettungssanitäter wurden beide Verletzte ins Krankenhaus gebracht. Nach NW-Informationen wurde die leicht verletzte Person am Kopf verletzt. Die andere Person ist durch Messerstiche in den Bauch schwer verletzt worden. Es bestand Lebensgefahr. Nach einer Notoperation ist die Person inzwischen außer Lebensgefahr. Unter den Verletzten befindet sich auch der Sachgebietsleiter der Kreisverwaltung. Der Täter verschanzte sich für mehrere Stunden in einem Büro im Gebäudeteil 5 des Kreishauses. Die Polizei war im Gebäude und versuchte, den 27-Jährigen festzunehmen. Unterstützt wurde sie dabei von Kräften der Spezialeinheiten Bielefeld. Sie verhandelten mit dem Täter und versuchten, ihn zur Aufgabe zu bewegen. Gegen 17.30 Uhr gab der Mann schließlich seinen Widerstand auf und konnte unverletzt festgenommen werden. Wegen des Verdachts des versuchten Totschlags wurde beim Polizeipräsidium Bielefeld, mit Unterstützung der Gütersloher Polizei, eine 15-köpfige Mordkommission unter Leitung von Kriminalhauptkommissar Markus Mertens eingerichtet. Der Festgenommene wurde mittlerweile zum Polizeipräsidium Bielefeld überführt. Die Ermittlungen dauern an. Weitere Angaben, insbesondere auch zu den Hintergründen der Tat, können laut Polizei derzeit nicht gemacht werden.

realisiert durch evolver group