Der Stadtteil Blankenhagen soll aufgewertet werden - © Henrik Martinschledde
Der Stadtteil Blankenhagen soll aufgewertet werden | © Henrik Martinschledde

Gütersloh Gütersloher Stadtteil Blankenhagen soll enorm aufgewertet werden

EU, Bund, Länder und die Stadt wollen bis zum Jahr 2022 zusammen 6,5 Millionen Euro in den den Stadtteil pumpen - ein Großteil davon fließt in ein Bürgerhaus

Gütersloh. Die Pläne für die Aufwertung Blankenhagens werden konkret. In den kommenden sechs Jahren sollen 6,5 Millionen Euro in den Stadtteil fließen. So steht es im Integrierten Handlungskonzept (IHK), das nun vorliegt. Das Konzept hat 117 Seiten. Entwickelt, im Auftrag der Stadt, hat es die „Planungsgruppe Stadtbüro" aus Dortmund. Es sieht eine Reihe von Maßnahmen vor, größte ist die Errichtung eines Bürgerhauses von 2018 bis 2020; allein dafür sind 2,16 Mio. geplant. Insgesamt stehen in der „Kosten- und Finanzierungsübersicht" 19 Posten. Die Stadt schreibt zwar, bei den dort genannten Zahlen handele es sich nur um einen groben Kostenrahmen, allerdings traut sie sich bereits, eine erste Schätzung abzugeben, wie hoch der eigene, städtische Beitrag ist: 2,5 Millionen Euro...

realisiert durch evolver group