Gewusst wie: Die Stromspar-Helfer Barbara Horn und Helmut Grundmann erklären Monika Esken (l.) die Sparsamkeit der mitgebrachten LED-Leuchtmittel und Durchflussbegrenzer. - © Kreis Gütersloh
Gewusst wie: Die Stromspar-Helfer Barbara Horn und Helmut Grundmann erklären Monika Esken (l.) die Sparsamkeit der mitgebrachten LED-Leuchtmittel und Durchflussbegrenzer. | © Kreis Gütersloh

Kreis Gütersloh Kostenloser Stromspar-Check im Kreis Gütersloh

Haushalte mit geringem Einkommen bekommen von Experten Tipps, wie sie den Verbrauch reduzieren können

Kreis Gütersloh. Zwei sogenannte Stromspar-Helfer sind zu Besuch bei Monika Esken in Gütersloh. Obwohl es bis Weihnachten noch ein paar Wochen sind, bringen sie Geschenke mit. Diese sind zwar nicht besonders schön verpackt, helfen Monika Esken aber in Zukunft weniger Strom und Wasser zu verbrauchen - und somit monatlich Geld zu sparen. Die beiden Überbringer, Barbara Horn und Helmut Grundmann, sind Mitarbeiter des kreisweiten Projekts Stromspar-Check. In einem ersten Termin haben sich Horn und Grundmann alle strom- und wasserverbrauchenden Geräte in Monika Eskens Wohnung angeschaut, über ihr Nutzerverhalten gesprochen und analysiert, wo sich wie Einsparungen erzielen lassen. Nach der anschließenden Auswertung haben sie jetzt LEDs, Durchflussbegrenzer und einen abschaltbaren Stecker für den Fernseher als kostenlose Soforthilfen mitgebracht...

realisiert durch evolver group