Referentin: Wiebke Heine sprach über den Beitrag von Frauen zur Reformation. - © Rolf Birkholz
Referentin: Wiebke Heine sprach über den Beitrag von Frauen zur Reformation. | © Rolf Birkholz

Gütersloh Pfarrerin spricht über das Thema Frauen während der Reformation

Mit dem Protestantismus werden große Namen verbunden - zumeist die von Männern

Gütersloh. An der Vermittlung des christlichen Glaubens hatten Frauen schon stets einen entscheidenden Anteil, ob als erste Künderinnen von der Auferstehung Christi oder als Mütter, die mit ihren Kindern ein Abendgebet sprechen, ob als Lehrerinnen oder Krankenschwestern. Inwiefern sie auch einen besonderen Beitrag zur Reformation geleistet haben, führte Pfarrerin Wiebke Heine jetzt in ihrem Vortrag "Die Frauen der Reformation" aus. Eingeladen hatte der "Montagabend für alle"-Kreis in der Johanneskirche. Zunächst stellte die Pfarrerin, die ihren Dienst in der Region Ost an der Erlöserkirche versieht, vier Punkte heraus, an denen die Theologin und frühere EKD-Ratsvorsitzende Margot Käßmann die Bedeutung der Frauen aus reformatorischer Sicht aufzeigt...

realisiert durch evolver group