Test: Sabrina Keding (l.) aus Bremen präsentiert Messeveranstalterin Beate Wiesener das Produkt "Egyptische Erde", die sich tatsächlich mit "e" schreibt. - © Guitano Darhoven
Test: Sabrina Keding (l.) aus Bremen präsentiert Messeveranstalterin Beate Wiesener das Produkt "Egyptische Erde", die sich tatsächlich mit "e" schreibt. | © Guitano Darhoven

Gütersloh Messe für die Frau: Von Schminktipps bis Tarnflecken

Bei der dritten Auflage in der Stadthalle bietet sich den Besucherinnen ein kontrastreiches Angebot

Guitano Darhoven

Gütersloh. Zwischen Thermomix, schmerzloser Haarentfernung, "Egyptischer Erde", erotischen Überraschungstüten und hübschen Feldjägern: Das Spektrum weiblicher Bedürfnisse und Interessen spielt sich schon lange nicht mehr nur zwischen Küche, Kinderziehung und Kuchenbuffet ab, sondern ist geprägt von einer nie erlebten Vielfalt rund um Alltags- und Berufsleben. Das weiß auch die Gütersloherin Beate Wiesner vom Unternehmen S.U.W.A. Messen und Veranstaltungen in Salzkotten, das am Wochenende die dritte Auflage der Messe "Rund um die Frau" in der Stadthalle veranstaltet hat. Mit Erfolg, denn vor allem am Sonntag folgten Scharen von Frauen, jeden Alters der Einladung, um sich in Ruhe über die abwechslungsreichen Produkte, Dienstleistungen und Angebote der mehr als 45 regionalen und überregionalen Aussteller zu informieren. In persönlichen Gesprächen standen frauenspezifische Themen wie Arbeit, Karriere, Gesundheit, Wohnen aber auch Beauty, Mode, Wellness, Schmuck, Schminke, Frisuren und Freizeit im Fokus. Sehr gut angenommen wurde das Rahmenprogramm mit Vorträgen wie "Fettzellen einfrieren durch Kryolipolyse", schmerzlindernde Alpakawärme, Narbenkorrektur und Pigmentierung sowie der Krebs-Selbsthilfegruppe "Zuversicht - Leben nach Krebs" aus Steinhagen. "Eintauchen in die Welt der Schamanen" hieß es bei Diana Kunze, die als Schamanin und Seelenflüsterin kleine Einblicke in diese außergewöhnliche Welt präsentierte. "Genau diese Mischung das ist der Erfolg dieser Messe. Dazu kommt, dass Frauen in Ruhe erleben, genießen, probieren und einkaufen können, ohne dass sie irgendjemand beeinflusst oder zur Eile drängt, weil er selber kein Interesse hat", so Beate Wiesener. Zwischen Tarnfleck, Tanzen und Teekesselchen gab es wertvolle Tipps und Beratungen rund um Gesundheit, Fitness- und Wohlfühlprogramme, Styling- Modefragen und Freizeittrends. Davon waren auch Stabunteroffizier Annika Mattern, Hauptfeldwebel Stephanie Ziegler und Hauptfeldwebel Franziska Kaiser angetan, die, mitten von Bling-Bling-Gürteln, Dessous und Handtaschen, die Bundeswehr repräsentierten. Das Interesse von Frauen jeden Alters sei sehr groß, viele Frauen, die sich für eine Karriere beim deutschen Militär interessierten, seien bereits gut informiert, erklärte das selbstbewusste Tarnfleck-Trio. Sofort zur Bundeswehr würde auch gerne Anna Herold (17) aus Warendorf gehen. "Der Frau von heute sollte eine Teilnahme am militärischen Dienst selbstverständlich sein. Ich würde gerne Pilotin bei der Luftwaffe werden aber meine Eltern wollen, dass ich Medizin studiere. Finde ich ja auch nicht schlecht, trotzdem würde ich lieber Kampfflugzeuge fliegen". Ein paar Meter weiter plagen sich zwei junge Frauen mit einem ganz anderen Problem. "Die rote oder doch vielleicht die braune Tasche? Zum Lippenstift würden beide passen, aber zu meiner Lieblingsjacke aber eigentlich nur die rote Tasche", schaut Olga Zebrawakna aus Bielefeld ratlos ihre Freundin Helena Myrer an. Ingo Bernstein aus Barsinghausen dürfte das Problem bekannt sein. Über einen Internet-Shop vertreibt er Retro-Küchengeräte, außergewöhnliche Taschen, dekorative Holzboxen und Truhen. Bei der "Messe für die Frau" ist er erstmals dabei. "Ich freue mich über die Stammaussteller, die jedes Jahr bei der Messe treu dabei sind, aber eben auch über neue Teilnehmer, die vielleicht auch mal wieder was Neues präsentieren", so Veranstalterin Beate Wiesener. Großes Interesse auch bei den Mode- und Dessous-Ausstellern, den süßen Leckereien, den Schmink- und Frisierstationen sowie den Showauftritten von Tanzlehrerin Birgit Brickenkamp, die zusammen mit ihrem Mann Andreas Brickenkamp einige tanzsportliche Darbietungen auf der Bühne präsentiert.

realisiert durch evolver group