In diesem Mehrfamilienhaus in der Gütersloher Diekstraße wurden die Beschuldigten im Januar festgenommen. Jetzt müssen sie weiter in U-Haft bleiben. - © Patrick Menzel
In diesem Mehrfamilienhaus in der Gütersloher Diekstraße wurden die Beschuldigten im Januar festgenommen. Jetzt müssen sie weiter in U-Haft bleiben. | © Patrick Menzel

Rietberg Trotz Panne: SEK verhaftet Verdächtige im Bruder-Mordfall

85 Tage nach der Bluttat auf einem Bauernhof in Rietberg haben Elitepolizisten zwei Wohnungen in Gütersloh gestürmt

Gütersloh/Rietberg. Der tödliche Überfall auf ein Brüderpaar aus Rietberg steht offenbar kurz vor der Aufklärung. Elitepolizisten haben am frühen Mittwochmorgen in Gütersloh zwei Tatverdächtige verhaftet. Welche Rolle die beiden 46 und 48 Jahre alten Männer bei dem brutalen Verbrechen Anfang November gespielt haben, lässt die Polizei jedoch offen. Es ist kurz vor sechs Uhr, als Beamte des Bielefelder Spezialeinsatzkommandos (SEK) und ihre Kollegen einer Hundertschaft an einem Mehrfamilienhaus an der Gütersloher Diekstraße vorfahren, sich schusssichere Westen und Sturmhauben überstreifen und ihre Waffen in Anschlag nehmen. Dann geht alles blitzschnell. „Ich habe ein lautes Poltern gehört, plötzlich standen mehrere vermummte, schwer bewaffnete Männer an meinem Bett", sagt Narin Demir...

realisiert durch evolver group