Gestapelter Schrott: Nur selten ist die Ladung vorschriftsmäßig gesichert. Häufig hapert es auch an der umweltgerechten Entsorgung. - © dpa
Gestapelter Schrott: Nur selten ist die Ladung vorschriftsmäßig gesichert. Häufig hapert es auch an der umweltgerechten Entsorgung. | © dpa

Gütersloh Polizei warnt vor Schrottsammlern

Illegal: "Schrottis" ziehen mit hübschen Flötenmelodien durch die Siedlungen, doch meistens verstoßen sie gegen ein ganzes Bündel von Gesetzen

Gütersloh. Trotz wiederholter Warnungen durch die Polizei sind im Kreis Gütersloh immer noch etliche illegale Schrottsammler unterwegs. Eine aktuelle Auflistung des Kreises gibt die Zahl der Fälle für das vergangene Jahr mit 96 an. Es ist das erste Mal, dass der Kreis diese Zahl statistisch erfasst hat. Vergleiche zu den Vorjahren sind daher nicht möglich. Allerdings hat die Gütersloher Kreispolizei den Eindruck, dass sich an der Häufigkeit des Auftretens von illegalen Schrottsammlern in den vergangenen Jahren wenig geändert hat. Auch der Polizei liegen keine Vergleichszahlen vor, da sie das Delikt nicht gesondert erfasst; sie verteilt die Fülle an Verstößen, die die Schrottsammler begehen, vielmehr auf die jeweiligen Kategorien. Die reisenden Schrott- und Altmetallsammler, im Behördenjargon auch gerne "Schrottis" genannt, machen sich oft einer Vielzahl von Vergehen schuldig...

realisiert durch evolver group