In Kürze startklar: Jacqueline Duman und ihr Bruder, der Koch Zavin Duman, hoffen auf viele Gäste. - © Andreas Frücht
In Kürze startklar: Jacqueline Duman und ihr Bruder, der Koch Zavin Duman, hoffen auf viele Gäste. | © Andreas Frücht

Gütersloh Nächste Woche eröffnet in Gütersloh ein neues Restaurant

Die Dumans wollen mediterrane Kost im ehemaligen Da Domenico servieren

Ludger Osterkamp

Gütersloh. Der Partyservice Dumans ist vielen Güterslohern ein Begriff. Jetzt verschafft sich die Familie ein zweites Standbein. In den Räumen der Anfang Mai geschlossenen Pizzeria Da Domenico in der Hohenzollernstraße richtet Jacqueline Duman mit ihrem Bruder Zavin Duman das "Bassimo" ein. Nach einigen Umbauten, die noch nicht ganz abgeschlossen sind, wird es gegen Ende nächster Woche eröffnen. Im Bassimo - das aramäische Wort für lecker - werden mediterrane Kost und gute Weine serviert. Tapas soll es geben, Steaks und viele Varianten an frischem Fisch. Die Karte werde nicht zu lang, aber qualitätsvoll und saisonal wechselnd sein, versicherte Zavin Duman. Der 28-Jährige hat Koch in der Marienfelder Klosterpforte gelernt und schon einige gastronomische Stationen durchlaufen, zuletzt arbeitete er zwei Jahre im Restaurant Campino in Camp de Mar, einer guten Adresse für italienische Küche auf Mallorca. "Wir wollen es modern gestalten, aber es wird seinen Charakter nicht verlieren" Die Pizzeria Da Domenico hatte ihren Betrieb nach circa 30 Jahren eingestellt. Gastronom Domenico Zavaglia, 65 Jahre alt, hatte seinen Gästen und Stammkunden mit einer Abschiedspizza Arrivederci gesagt und sich in den Ruhestand verabschiedet. Die Immobilie übernahm der Architekt Hans Mertens, dem auch das Nachbargebäude Hohenzollernstraße 11 (mit Inlingua und anderen Mietern) sowie einige Häuser am Alten Kirchplatz gehören. Mertens sagte gestern, er freue sich über die neuen Pächter. "Ich bin zuversichtlich, dass es den Dumans gelingen wird, die gastronomische Tradition dieses Ortes fortzuführen." Mit neuem Mobiliar, neuer Küche, modernisierten Toiletten, erneuertem Fußboden, Beleuchtung und Anstrich erfährt das Lokal derzeit eine Grundauffrischung. "Wir wollen es modern gestalten, aber es wird seinen Charakter nicht verlieren", sagte Jacqueline Duman. Drinnen werde das Bassimo 60 bis 65 Plätze bieten, draußen, im ruhigen und pergola-überdachten Biergarten, circa 50. Parkplätze gibt es im Hof. Die Familie Duman, aus Harsewinkel stammend, blickt auf längere gastronomische Erfahrung zurück. Der Vater, von Beruf Schlosser, startete im Nebengewerbe einen mobilen Imbiss für Veranstaltungen und war damit derart erfolgreich, dass er sich bald darauf konzentrierte. Vor 18 Jahren eröffnete er an der Münsterstraße in Harsewinkel das "Baguette am Eck", das viele Freunde fand und vor drei Jahren einem Nachfolger übergeben wurde. Der Partyservice zog vor sieben Jahren von Harsewinkel nach Gütersloh um und entwickelte sich unter der Leitung von Jacqueline Duman, eine gelernte Arzthelferin, auch dort sehr erfolgreich. Die 44-Jährige sagte, der Betrieb werde unverändert fortgeführt. Das Bassimo wird täglich von 11.30 bis 14.30 und 17.30 bis 22.30 Uhr geöffnet sein.

realisiert durch evolver group