Späte Blüte: Der Gütersloher Blues- und Rock-Musiker Roland Schal veröffentlicht mit "Finally" seine erste CD. - © Rolf Birkholz
Späte Blüte: Der Gütersloher Blues- und Rock-Musiker Roland Schal veröffentlicht mit "Finally" seine erste CD. | © Rolf Birkholz

Gütersloh Der schnellste Gitarrist Güterslohs bringt seine erste CD raus

Der Musiker schlägt einen fast schon aufreizend gelassenen Sound an

Rolf Birkholz

Gütersloh. Fast seit den Anfängen, seit in dieser Stadt Blues und Rock gespielt werden, gehört Roland Schal mit dazu. Schon 1969 stellte er eine eigene Band zusammen. Seither hat er in verschiedenen Formationen mit bekannten Größen der Region gespielt, ob mit George Kochbeck, ebenfalls Gütersloher, oder Steve Haggerty. Wie dieser ist er eine feste Größe der Jahresend-Band Gütersloher smALL Stars. Jetzt hat der 1956 geborene Gitarrist seine erste CD vorgelegt: "Finally", schließlich, zu guter Letzt. Der Mann, der eigentlich Drummer hatte werden wollen, vom ebenfalls musikalischen älteren Bruder aber zu den Saiten gedrängt wurde, zählte früh Eric Clapton, Jimi Hendrix und Johnny Winter zu seinen Idolen. In den 70ern erspielte er sich gar einmal den Ruf des schnellsten Gitarristen Güterslohs. In den vergangenen Jahren hat er auch oft zum Saxophon gegriffen. Doch auf "Finally" setzt er ganz auf seine zweite, wohl größte Liebe. Unterstützt wird Schal bei der Aufnahme seiner auch an Vorbildern orientierten Kompositionen im Tonstudio Gütersloh von smALL Star-Mitstreiter Achim Meier an Tasteninstrumenten, Wolfgang Roggenkamp (Drums, Percussion), Henner Malecha am Bass und Mennana Ennaoui, der Sängerin des einzigen Liedes neben sechs Instrumentalstücken. Schal kommt vom Blues Schal kommt vom Blues. Seine respektvolle Nähe zu Carlos Santana dringt im Eingangstitel "Love" verführerisch in die Ohren. Stücke wie das an Stevie Wonders "Superstition" ausgerichtete "Funky Thang", "Roland's Shuffle" oder "Kenny" (Burrell) machen die rhythmische Vielfalt deutlich. Stimmig beschließt der Gitarrenmann die CD mit einer zweiten, besonders milden, sanft fließenden "smooth version" von "Love". Zumal hier lässt Roland Schal sein Instrument ertönen, wie man es von den besten Bühnenmomenten her kennt. Unaufgeregt, den Klangfolgen hingegeben, erzeugt er einen fast schon aufreizend gelassenen Sound. Ein Gitarrenmeister, der niemandem mehr etwas beweisen muss und gleichwohl immer ganz bei der Sache ist - auf der richtigen Saite.

realisiert durch evolver group