Symbolbild. - © Andreas Frücht
Symbolbild. | © Andreas Frücht

Gütersloh Brennende Autos in Blankenhagen - Polizei jagt Feuerteufel

Die Ermittler gehen davon aus, dass ein Zusammenhang zu einer Brandserie besteht, die 2016 begann

Benedikt Schülter

Gütersloh. In der Nacht von Samstag auf Sonntag versuchten Unbekannte einen älteren schwarzen Mercedes, der an der Dresdener Straße in Blankenhagen geparkt war, anzuzünden. Doch die Aktion scheiterte. Das Auto wurde nur leicht beschädigt. Die Gütersloher Polizei nahm die Ermittlung auf. Die versuchte Brandstiftung lässt aufhorchen. Seit 2016 werden in Blankenhagen immer wieder Autos angezündet. Insgesamt zehnmal schlugen der oder die Täter zu. Die Gütersloher Ermittler sehen dabei einen Zusammenhang zwischen den Fällen. Schon alleine die Machart ist deckungsgleich. Der Täter zündet zunächst die Reifen an und wartet darauf, dass sich die Flammen ausbreiten. "Die Art und Weise deutet auf den oder die gleichen Täter hin", sagt Polizeisprecherin Katharina Felsch. Natürlich würden die Beamten aber weiterhin in alle Richtungen ermitteln. Derzeit beschäftigen sich die Brandermittler genauer mit dem Tathergang, so die Sprecherin. Die Beamten suchen nach Zeugen. Man sei für jeden Hinweis aus der Bevölkerung dankbar. Zuletzt wurde im Juli vergangenen Jahres ein Audi A 6, wie im aktuellen Fall in der Dresdener Straße, angesteckt. Damals brannte der Wagen komplett aus. Wenige Wochen zuvor wurden auf einem Parkplatz am Rudolstädter Weg drei Wagen angezündet. 2016 steckte der Täter insgesamt sechs Autos an. Alles geschah im Bereich Blankenhagen. Einen Zusammenhang zwischen der versuchten Brandstiftung in der Dresdener Straße und den drei Wagen, die in der Nacht zu Sonntag in der Wilhelmstraße abbrannten, sieht die Polizei derzeit noch nicht. Augenscheinlich war ein VW Bulli in Flammen aufgegangen. Das Feuer griff dann auf einen VW-Pritschenwagen und einen Renault Twingo über. Bei diesem Fall werde zunächst untersucht, ob es sich überhaupt um Brandstiftung oder um einen technischen Defekt der Autos handele, so Felsch. Die Polizei hofft im Fall der Brandserie in Blankenhagen auf Hinweise von Zeugen oder Menschen, die Angaben zu verdächtigen Personen geben können. Hinweise nimmt die Polizei in Gütersloh unter der Tel. (0 52 41) 86 90 entgegen.

realisiert durch evolver group