Haben einen Bauplan: Michael und Daniela Dreier, Inhaber des 2004 gegründeten Zentrums. - © Natascha Wittmaack
Haben einen Bauplan: Michael und Daniela Dreier, Inhaber des 2004 gegründeten Zentrums. | © Natascha Wittmaack

Gütersloh Ampano baut Fitnessstudio um

Großflächig: Inhaber investieren eine halbe Million Euro

Natascha Wittmaack

Gütersloh. Seit einige Tagen schwingen Handwerker Hammer und Meißel: Das Sport- und Gesundheitszentrum Ampano an der Eichenallee in Kattenstroth wird saniert und umgebaut. Die Eigentümer Daniela und Michael Dreier investieren rund 500.000 Euro. „Der Markt, in dem wir uns bewegen, ist quasi gesättigt, da muss man mal Neues machen, sich verändern und breiter aufstellen", erklärt Daniela Dreier. Auf den 1.580 Quadratmetern werden alle Räume, die Sanitäranlagen, der Sauna- und Außenbereich erneuert. Die größte Veränderung steht im Erdgeschoss an: „Wir haben ein großes Bistro, früher war das gang und gebe, heute wird das aber nicht mehr so stark nachgefragt." Die 400 Quadratmeter sollen stattdessen der Fitness dienen. Unter anderem entsteht eine TRX-Fläche, in der mit Hilfe von Schlingen trainiert wird, und ein Crosstrainingsbereich mit zwölf Geräten, die bis zu 30 Trainingsmöglichkeiten bieten. „Außerdem wird es einen Milon-Zirkel für Kraft und Ausdauer geben." Durch Chipkarten, auf denen persönliche Daten des Kunden, unter anderem zu Gesundheit und Gewicht gespeichert sind, sei ein individuell ausgerichtetes Training möglich. Veränderungen werde es nicht nur im klassischen Fitnessbereich geben: „Unsere Gruppentrainings und der Reha-Sport werden ausgeweitet. Wir haben mehr Platz und werden mehr Kurse anbieten können." Durch den Umbau hoffen die Dreiers, Geld sparen und die Preise attraktiver gestalten zu können. „Bisher haben die Kunden rund 50 Euro monatlich zahlen müssen, künftig werden es maximal 45 Euro sein." Ende August soll der Umbau fertig sein.

realisiert durch evolver group