Die Bonifatius-Schüler. - © FOTO: VIVIAN PIAYDA
Die Bonifatius-Schüler. | © FOTO: VIVIAN PIAYDA

Stieghorst Neue Spielgeräte für die Bonifatiusschule

Schülerfirma "Filzwerkstatt" bringt hohen Gewinn

Stieghorst (vip). Weihnachtsengel, Eierhüte und Schlüsselanhänger – die Schülerfirma "Filzwerkstatt" der Bonifatiusschule stellt alle Produkte selber her und verkauft sie anschließend. Von dem Erlös kaufte sich die Schule jetzt zwei neue Spielgeräte, die in den Pausen genutzt werden können.

Im Jahr 2009 wurde die "Filzwerkstatt" gegründet. "Die Schüler, der Klasse sieben filzten im Rahmen des Kunstunterrichts. Das machte ihnen so viel Spaß, dass sie diesen Arbeitsbereich weiter ausbauen wollten", sagt Sabine Klöpping, Leiterin der Werkstatt. Insgesamt engagieren sich zwölf Schüler ab der fünften Klasse an der Produktion.

Die fertigen Dekoartikel werden schulintern, im Internet aber auch im Geschäft "Kato" in der Bielefelder Altstadt am Gehrenberg, verkauft. "Kato" bietet die Filzprodukte bereits seit drei Jahren an, sagt Klöpping. "Besonders zur Weihnachtszeit, sind unsere Filzengel sehr begehrt." Das Arbeiten in einer Schulfirma solle nicht nur Spaß und Abwechslung zum verbalen Unterricht bringen, sondern auch vorbereitend auf die Arbeitswelt wirken. "Es geht hierbei um echtes Geld, dass heißt um echte Gewinne oder Verluste", sagt die Leiterin der Werkstatt.

Die Schüler haben Gefallen gefunden an den Filzartikel, und auch die neuen Spielgeräte werden gleich getestet.
Patricia Möllers (16) besucht die neunte Klasse der Bonifatiusschule und arbeitet seit zwei Jahren in der Schülerfirma. "Mir macht die Arbeit Spaß. Die Weihnachtsengel bastle ich am liebsten", sagt sie.

Zusammen mit ihrer Klassenkameradin Wiebke Heilbrock (15) regelt sie jeden Dienstag den Verleih der Spielgeräte. Die sogenannten "Buddys", zu Deutsch "Kumpel", passen in der großen Pause darauf auf, dass die Spielsachen ordentlich genutzt und zurückgebracht werden. Die neuen Geräte sind schnell ausgeliehen.

Copyright © Neue Westfälische 2017
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group