Schwer beschädigt: Der weiße Mercedes steht nach dem Crash mitten auf der Straße. Sein 18-jähriger Fahrer ist lieber nach Hause gegangen. - © NW
Schwer beschädigt: Der weiße Mercedes steht nach dem Crash mitten auf der Straße. Sein 18-jähriger Fahrer ist lieber nach Hause gegangen. | © NW

Bielefeld Fahrerflucht: Das eigene Auto verrät Täter bei der Bielefelder Polizei

Betrunkener Autofahrer (18) schiebt zwei geparkte Fahrzeuge zusammen und geht nach Hause. Mercedes-Sicherheitssystem meldet Airbag-Auslösung

Jens Reichenbach

Bielefeld-Sieker. Damit hätte der 18-Jährige nach seiner misslungenen Sufffahrt nun wirklich nicht gerechnet. Sein eigener Mercedes hat den jungen Mann verraten, nachdem er einen Unfall verursacht und anschließend nach Hause getorkelt war. Wie die Polizei mitteilte, meldete sich am frühen Sonntagmorgen gegen 4.45 Uhr ein Sicherheitsunternehmen bei der Polizei, weil in einem Firmenwagen der Airbag ausgelöst wurde. Ein automatisches Sicherheitssystem des modernen Firmenfahrzeugs hatte nach dem Unfall am Lipper Hellweg alle relevanten Daten an die Sicherheitsfirma übermittelt. "Als die Firma den Halter des Wagens nicht erreichen konnte, hat sie bei der Polizei angerufen", sagte Polizeisprecherin Elke Wagner. "Das haben wir in letzter Zeit immer öfter." Am Unfallort stand mitten auf der Straße ein Mercedes, der Fahrer war geflüchtet Doch das Erstaunen der Polizeibeamten war groß, als sie am gemeldeten Standort des Fahrzeugs (Höhe Lonnerbachstraße) zwar drei beschädigte Fahrzeuge antrafen, aber keinen Fahrer. Augenscheinlich hatte der Fahrer eines weißen Mercedes C200zwei geparkte Fahrzeuge am Lipper Hellweg zusammengeschoben. Der Mercedes stand noch mittig auf der Fahrbahn. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 26.500 Euro. Über die Firma, zu der der Wagen gehörte, konnte die Polizei nach weiteren Ermittlungen den Wohnort des Fahrers herausfinden. "Der lag bereits schlafend im Bett - in unmittelbarer Nähe des Unfallorts", so Wagner. Bei dem betrunkenen Fahrer handelt es sich um einen 18-jährigen Bielefelder. Der 18-Jährige musste seinen Führerschein abgeben Der Unfallverursacher musste sein Bett umgehend wieder verlassen und die Polizisten auf die Wache begleiten, wo er ihm ein Arzt eine Blutprobe abnahm. Außerdem musste der 18-Jährige seinen Führerschein abgeben. So funktioniert das automatische Notrufsystem:

realisiert durch evolver group