An einem Fußweg an der Greifswalder Straße haben Arbeiter einen bisher nicht identifizierten Toten gefunden. - © Symbolfoto: Andreas Frücht
An einem Fußweg an der Greifswalder Straße haben Arbeiter einen bisher nicht identifizierten Toten gefunden. | © Symbolfoto: Andreas Frücht

Bielefeld Bielefelder Arbeiter finden Toten am Fußweg - Identität unklar

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Hilfe bei der Identifizierung

Jens Reichenbach

Bielefeld-Sieker. Am frühen Montagmorgen haben Arbeiter an einem Fußweg der Greifswalder Straße (Richtung Stadtbahnhaltestelle Roggenkamp) eine männliche Leiche entdeckt. Die Polizei bittet nun um Hilfe bei der Identifizierung des Unbekannten. Die Arbeiter meldeten gegen 7.30 Uhr am Montag ihren schaurigen Fund an dem parallel zur Stadtbahnlinie verlaufenden Weg. Seitdem arbeitet das Kriminalkommissariat 11 an der Identifizierung der Person. Bisher ohne Erfolg. Laut Polizeisprecherin Hella Christoph lag der Leichnam noch nicht lange an der Stelle, die Ermittler gehen von einem  natürlichen Tod des Mannes aus. Er trug graue Slipper und einen hüftlangen Winteranorak in schwarz Weil der Tote aber immer noch unbekannt ist, bittet die Polizei jetzt um die Mithilfe der Bevölkerung: Bei dem Leichnam handelt es sich um einen Mann im Alter von 50 bis 60 Jahren. Er war 1,70 bis 1,75 Meter groß und hatte nur wenige Zähne. Seine kurzen Haare und sein Vollbart waren grau-schwarz.Bekleidet war er mit einem schwarzen hüftlangen Winteranorak mit Kapuze, schwarzer Fleecejacke, kariertem langärmeligen Hemd, einer Jogginghose und grauen Slippern der Marke "Venice" in Größe 43. Außerdem hatte er eine grün-schwarze Leinentasche mit leeren Flaschen bei sich. Hinweise ans Kriminalkommissariat 11 unter Tel. (0521) 54 50.

realisiert durch evolver group